Nach Ausbildungsbörse mit 460 PS in die Zukunft gestartet

Bericht: © Agentur für Arbeit

Wenn am 4. Februar endlich wieder eine Ausbildungsbörse in Lüneburg stattfindet, ist die Abschlussprüfung für Doreen Kreuzer schon fast in Sichtweite. Vor drei Jahren war die 18-Jährige auf der damaligen Veranstaltung von Arbeitsagentur und Jobcenter. Ihren eigentlichen Berufswunsch Polizistin musste sie verwerfen. Nun suchte sie nach der zündenden Inspiration und stand dann vor einem LKW.

Gemeinsam mit ihren Eltern besuchte Doreen Kreuzer an jenem 25. Januar 2020 die Ausbildungsbörse. Als sie auf den LKW der Firma Hiller Spedition GmbH & Co. KG zukamen, sagte ihr Vater: „Steig doch mal ein“. Zunächst etwas unsicher, wollte sie es Mama und Papa beweisen – 15 Minuten später verließ sie freudestrahlend die Fahrerkabine. Die junge Frau hatte ihre Entscheidung getroffen: Ich werde Berufskraftfahrerin.

Am 1. August 2020 startete sie in die drei Jahre dauernde Ausbildung. Derzeit ist Doreen eine von insgesamt 26 Auszubildenden der Hiller Spedition und Hiller Logistik. Ihr Alleinstellungsmerkmal: Sie ist die einzige weibliche Auszubildende zur Berufskraftfahrerin in ihrem Unternehmen und, wie sie berichtet, derzeit auch im letzten Berufsschuljahr. Bei den Mitarbeitenden sieht es dann schon wieder anders aus, wie Petra Danielsen aus der Personalabteilung erzählt, denn in den Hiller-Zugmaschinen sind 38 Fahrer und sechs Fahrerinnen zu finden.

„Die Vielfalt, die Beruf und Ausbildung mit sich bringen, finde ich besonders interessant. Ich fahre Kurz- und Langstrecken und mag den Kontakt mit den Kunden“, so die angehende Berufskraftfahrerin. Die Zugmaschinen, wie die LKW richtiger Weise heißen, haben 460 bis 500 Pferdestärken unter der Haube. Doreens weiteste Routen führten sie bisher hinter Hannover und nach Tangermünde.

Im Vergleich dazu einen kurzen Weg wird sie am Sonnabend, 4. Februar, haben. Dann ist sie gemeinsam mit Kollegen auf der Ausbildungs- und Studienbörse in Lüneburg zu finden und im LKW auch nicht zu übersehen. Sie rühren von 9 bis 14 Uhr die Werbetrommel für die Ausbildung als Berufskraftfahrer/in. Die Hiller Spedition und Hiller Logistik bildet aber auch noch weitere Ausbildungsberufe aus, wie z. B. Fachkraft für Lagerlogistik, Kaufmann/frau für Spedition & Logistikdienstleistern, Kaufmann/frau Büromanagement und Fachinformatiker/in für Anwendungsentwicklung.

Zu ihren Zukunftsaussichten befragt, erzählt Doreen, dass Berufskraftfahrer gefragt sind und es auch später viele Entwicklungsmöglichkeiten gibt. Für den Sonnabend freut sie sich, ihren Beruf anderen Jugendlichen vorstellen zu können und für sie hat sie noch einen Tipp: „Einfach offen sein und mal was ausprobieren“. 


Bildunterschrift: Doreen Kreuzer und ihr Ausbildungsbetrieb fanden auf der Ausbildungs- und Studienbörse vor drei Jahren zusammen


Schreibe einen Kommentar