Einsatz in St. Dionys


Keine Ruhe für die Feuerwehren der SG Bardowick
Bericht: © Roland Krause, Presseteam Samtgemeinde Feuerwehr Bardowick

Dies war binnen weniger Tage der vierte Einsatz für die Feuerwehren. Vor Ort stellte sich dann heraus, dass die Bewohner das Gebäude schon verlassen hatten. Zwei Personen haben Rauchgasvergiftungen erlitten, eine Person wurde vorsorglich durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus Lüneburg gebracht.

Die eingesetzten Feuerwehren aus St. Dionys, Barum, Horburg, Wittorf, Handorf und Bardowick hatten die Lage schnell unter Kontrolle. Durch angebranntes Essen auf dem Herd gab es eine starke Hitzeentwicklung und Verrauchung im Gebäude. Unter Einsatz von mehreren Trupps unter Pressluftatmer und einem C-Rohr konnte eine Ausbreitung des Feuers verhindert werden. Die Einsatzkräfte haben anschließend das Gebäude mittels einer Wärmebildkamera abgesucht und mit einem Lüfter rauchfrei gemacht. Insgesamt waren ca. 74 Feuerwehrfrauen und -männer, sowie der Rettungsdienst und Polizei vor Ort.