7.000 Euro an Kriminelle ins Ausland überwiesen

(ots)

Lüneburg – Randalierer in der Innenstadt

Am 27.06. gegen 18:00 Uhr randalierte eine männliche Person in einem Ladengeschäft in der Großen Bäckerstraße. Der 41-Jährige beleidigte und bedrohte die Mitarbeiter, sodass ein Hausverbot ausgesprochen wurde. Durch die alarmierte Polizei wurde ein Platzverweis erteilt, welchem der 41-Jährige nur widerwillig nachkam. Er zeigte sich auch gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten erheblich aggressiv.

Lüneburg – Radfahrer entblößt sich – Hinweise

Am Vormittag des 27.06. entblößte sich ein Radfahrer gegen 09:15 Uhr im Rehrweg gegenüber einer 50-jährigen Fußgängerin. Der Mann fuhr zunächst an der Fußgängerin vorbei, hielt dann in einer Kurve am Feldweg an. Dort zog sich der Mann aus und manipulierte an seinem Geschlechtsteil. Die 50-Jährige schrie den Mann an, sodass er fluchtartig die Örtlichkeit verließ.

Personenbeschreibung:

– Männlich – normale Statue – schwarze Haare – khakifarbene Shorts / beige-braunes T-Shirt
Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-83062215, entgegen.

Reppenstedt – Gemeinschaftlicher Ladendiebstahl – Einen Täter gestellt, einer flüchtet

Am Mittag des 27.06. kam es in einem Geschäft im Wiesenweg zu einem Ladendiebstahl. Nach ersten Erkenntnissen entwendeten zwei männliche Diebe gemeinschaftlich Parfümflaschen. Ein Täter konnte mit dem Diebesgut flüchten, der weitere 38-jährige amtsbekannte Täter wurde im Geschäft gestellt. Videomaterial wurde gesichert.

Lüneburg – Junge Frau sexuell belästigt – Zeugenhinweise

In der Nacht zum 26.06. zwischen 00:00 Uhr und 00:45 Uhr wurde eine junge Frau von einem Mann im Bereich der Schillerstraße sexuell belästigt. Die 22-Jährige beabsichtigte aus der Innenstadt wegzugehen, wobei sich ihr eine männliche Person anschloss. Unter einem Vorwand gab er vor, in die gleiche Richtung zu müssen. Nach kurzer Zeit versuchte der Mann, unter anderem die 22-Jährige zu küssen.

Personenbeschreibung:

– Männlich
– 170-180cm
– athletisches Aussehen
südosteuropäisches Erscheinungsbild
– circa 25 Jahre alt
– schwarze Jeans/schwarzes T-Shirt

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-83062215, entgegen.

Lüneburg – Kupferdiebe erwischt

In der Nacht zum 28.06. wurden gegen kurz vor 02:00 Uhr durch eine Zeugin zwei männliche Personen auf dem Dach eines leerstehenden Hauses in der Straße Vor dem Roten Tore festgestellt. Durch die alarmierte Polizei konnten zwei 42 und 51 Jahre alte Männer in unmittelbarer Tatortnähe festgestellt werden, welche offensichtlich Kupferrinnen von dem Gebäude abmontiert hatten. Ein entsprechendes Strafverfahren wegen Diebstahls wurde eingeleitet.

Lüneburg – Geräteschuppen aufgebrochen – Hinweise

Am vergangenen Wochenende, zwischen dem 24.06. und dem 27.06., brachen Unbekannte einen Geräteschuppen im Osterfeld auf. Aus dem Schuppen wurde ein Elektrostuhl „Taiga“ der Marke Bischoff&Bischoff entwendet. Der Sachschaden liegt bei mehreren tausend Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-83062215, entgegen.

Lüneburg – Gartengerätehaus in Kleingartenkolonie aufgebrochen – Hinweise

Zwischen dem 26.06. und dem 27.06. entwendeten Unbekannte aus einem Gartengerätehaus in der Kleingartenkolonie am Meisterweg hochwertige Gartengeräte. Der Sachschaden liegt bei gut 2000 Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-83062215, entgegen.

Bardowick – Einbruch in Ferienhaus – Zeugenhinweise

Zwischen dem 19.06. und dem 27.06. brachen Unbekannte in ein Ferienhaus im Grenzweg ein. Nach ersten Erkenntnissen versuchten die Täter zunächst Fenster aufzuhebeln, was jedoch misslang. Aus diesem Grund wurde eine Scheibe eingeschlagen und die Räumlichkeiten durchsucht. Der Sachschaden liegt bei mehreren hundert Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Bardowick, Tel. 04131-799400, entgegen.

Neetze – Beifahrerscheibe eingeschlagen – Hinweise

Am 27.06. zwischen 08:00 Uhr und 12:00 Uhr schlug eine bisher unbekannte Person die Beifahrerscheibe eines geparkten Pkw VW Polo auf einem Parkplatz Am Birkenhof ein. Aus dem Fahrzeug wurde nichts entwendet. Der Sachschaden liegt bei 350 Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Barendorf, Tel. 04137-808870, entgegen.

Hittbergen – Geld an mutmaßlichen Europol-Mitarbeiter überwiesen

Im Verlauf des 27.06. erhielt eine 56-Jährige aus Hittbergen durch Unbekannte, welche sich als Europol-Mitarbeiter ausgaben, einen Telefonanruf. Der 56-Jährigen wurde mitgeteilt, dass ihr Pass in einen Zusammenhang mit Straftaten gebracht worden wäre. Nun müsse sie diverse Gelder überweisen, welche zunächst eingefroren werden würden. Daraufhin überwies die 56-Jährige gut 7000 Euro ins Ausland. Im Anschluss bemerkte die Dame den Betrug und zeigte ihn bei der Polizei an.

Lüneburg – Brand in der Wichernstraße – Bewohner eingewiesen

Am frühen Abend des 27.06. kam es gegen 17:30 Uhr zu einem Brandmeldealarm in einem Haus in der Wichernstraße. Nach ersten Erkenntnissen setzte ein 28-jähriger Bewohner ein Sofa, vermutlich in suizidaler Absicht, in Brand. Der Brand konnte durch Zeugen gelöscht werden. Somit wurde keine Person verletzt und es entstand lediglich Sachschaden an dem Sofa. Der 28-jährige Verursacher teilte gegenüber den eingesetzten Beamten weiter Suizidgedanken mit und wurde aus diesem Grund in die Psychiatrie eingewiesen.

Lüneburg – Randaliererin im Klinikum

In der Nacht zum 28.06. randalierte eine bereits häufig polizeilich in Erscheinung getretene 54-Jährige Lüneburgerin im Klinikum. Sie schlug die Scheibe des Brandmeldealarms ein und löste diesen dadurch aus. Ein entsprechendes Strafverfahren wegen des Missbrauchs von Notrufen wurde eingeleitet.

Lüneburg – Pkw-Fahrer baut Unfall ohne Führerschein und unter Alkoholeinfluss

In der Nacht zum 28.06. kam es in der Hamburger Straße zu einem Verkehrsunfall. Nach ersten Erkenntnissen fuhr ein 20-Jähriger mit einem Pkw Nissan in Richtung Lüneburg. Dabei kam er rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Kantstein. Der rechte Vorderreifen platzte bei dieser Kollision, im Anschluss verließ der Fahrer den Unfallort. Er konnte durch die alarmierte Polizei jedoch ermittelt werden und stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und Alkohol. Ein Atemalkoholtest ergab mehr als 1,7 Promille. Eine Fahrerlaubnis besaß der 20-Jährige nicht. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Der Sachschaden am Pkw liegt bei gut 5000 Euro. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.

Lüneburg – Fahrraddiebe erfolgreich – Zeugenhinweise

In der Nacht vom 27.06. auf den 28.06. kam es im Lüneburger Stadtgebiet zu gleich mehreren Fahrraddiebstählen. Unter anderem wurde in der Bennigsenstraße ein vor dem Haus angeschlossenes Pedelec der Marke Kettler entwendet. Ein weiteres angeschlossenes Pedelec der Marke Raleigh wurde in der Straße Bei Mönchsgarten entwendet. Der Sachschaden liegt bei mehreren tausend Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-83062215, entgegen.

Lüneburg – Fensterscheibe eingeschlagen – Hinweise

In der Nacht vom 27.06. auf den 28.06. beschädigten Unbekannte eine Fensterscheibe der Hermann-Löns-Schule Vor dem Neuen Tore. Zwei Fensterelemente einer Fensterscheibe wurden auf unbekannte Art und Weise eingeschlagen. Der Sachschaden liegt bei mehreren hundert Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-83062215, entgegen.

Adendorf – Radfahrer stürzt und verletzt sich schwer

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Morgen des 28.06. gegen kurz nach 06:00 Uhr im Bereich des Lüner Forstes. Ein 45-jähriger Radfahrer stürzte nach ersten Erkenntnissen über eine Baumwurzel auf dem dortigen Schotterweg. Trotz Helm wurde der Radfahrer teils schwer im Bereich des Kopfes verletzt, sodass er ins Klinikum verbracht werden musste.


Kontaktdaten:

Polizeiinspektion
Lüneburg-Lüchow-Dannenberg-Uelzen
Auf der Hude 1
21339 Lüneburg
0 41 31 / 83 06 -0
pd-lg.polizei-nds.de

übermittelt durch news aktuell
Zum ausführlichen Polizeibericht