„Elbdeichkönige“ spenden für Förderverein der Feuerwehr Hohnstorf/Elbe

Bericht: © Felix Botenwerfer, Pressesprecher Samtgemeinde-Feuerwehr Scharnebeck

Drei Jungs, die am morgigen Sonntag auf eine 16-tägige Rallye rund um die Ostsee starten, besuchten heute die Feuerwehr Hohnstorf. Im Gepäck, einen Check über 1420 Euro. Es sind die Spielregeln, Spenden zu sammeln und an eine Organisation zu spenden, sagt Sven Schälicke. Am heutigen Samstag nahm der Ortsbrandmeister Matthias Lanius zusammen mit dem Bürgermeister der Gemeinde Hohnstorf Dirk Lindemann die Spende entgegen. Beide sind sich einig: Das ist eine beträchtliche Summe! Beide wünschen den Elbdeichkönigen eine gute Fahrt, viel Spaß und eine gesunde Heimkehr.

Wer sind die Elbdeichkönige und was hat es mit der Rallye auf sich? Die Jungs stellen sich vor!

Wir sind Lukas & Sebastian Sitz (Betreiber der KÜS KFZ-Prüfstelle in Hittbergen) und Sven Schälicke (Feuerwehrmitglied in Hohnstorf) Wir alle sind „geborene“ Hohnstorfer und fühlen uns mit Hohnstorf verbunden. Was gehört zu Hohnstorf wie die Elbe? Der Deich. Unser Rallyefahrzeug, eine 20 Jahre alte Mercedes-Benz S-Klasse mit 295000 km, welche wir vor dem wirtschaftlichen Totalschaden gerettet haben. Ein standesgemäßes Gefährt für unser Vorhaben. So war auch schnell der Name unseres Teams schnell gefunden. Wer vom Deich kommt und standesgemäß reist, kann nur ein Elbdeichkönig sein… Also sind wir die Elbdeichkönige. Das Fahrzeug mit Dachkorb und Anhängerkupplung samt Träger für eine Gepäckkiste. Wie planen hauptsächlich zu Zelten und nur bei sehr schlechtem Wetter auf günstige Unterkünfte auszuweichen.

In 16 Tagen 7500 km rund um die Ostsee (Deutschland-Dänemark-Schweden-Norwegen-Finnland- Estland-Lettland-Litauen-Polen-Deutschland) Die Herausforderung soll in einem mindestens 20 Jahre alten Fahrzeug und ohne Navi und GPS gemeistert werden, wobei diverse Aufgaben zu erfüllen und Punkte zu sammeln sind. Neben Abenteuer steht der Charity Aspekt im Vordergrund. Wir begeben uns in eines der spannendsten Abenteuer unseres Lebens und gleichzeitig möchten wir mit EUCH die kleinen und großen Helden unter uns unterstützen. Wir sammeln auf unserem Abenteuer nicht nur Kilometer, sondern auch Spendengelder für einen wohltätigen Zweck – in unserem Fall für den Förderverein der Feuerwehr Hohnstorf/Elbe e.V. Außerdem habt ihr die Möglichkeit uns als Team direkt zu unterstützen.

Die Idee zur Rallye Teilnahme kam bereits 2019 bei Veranstaltung „Werner Rennen“ in Hartenholm und wurde durch ehemalige Teilnehmer aus dem Bekanntenkreis gefestigt.

Dann folgte Corona, soll uns 2022 nicht im Weg stehen, auch wenn eine Gewisse Strecke ausgelassen werden muss, werden wir uns den Spaß nicht nehmen lassen und werden von Helsinki nach Tallinn übersetzten und dort die Ostsee überqueren.

Als dann noch das herzliche Team Andre Berkmüller & Maren Scheurer vom Unternehemen  „40knots“ aus Hohnstorf von unserem Plan hörten und uns eine Homepage (www.elbdeichkoenige.de) samt professionellem Fotoshooting spendierten führte kein Weg mehr zurück.