Quad gestohlen

(ots)

Lüneburg – Ladendieb unbelehrbar

Am Samstagmorgen konnte ein 25-jähriger Mann die Öffnung eines Fachgeschäftes in der Goseburg kaum abwarten und wartete bereits vor dem Geschäft auf die Türöffnung. Innerhalb einer guten Stunde nach Öffnung nahm er gleich zweimal Artikel im Gesamtwert von mehreren hundert Euro an sich und flüchtete. Der alkoholisierte Beschuldigte konnte jeweils im Nahbereich durch verständigte Polizeibeamte festgestellt und der Wache zugeführt werden. Da sich der amtsbekannte Lüneburger uneinsichtig zeigte und auch weitere Diebstähle ankündigte, durfte er nach richterlicher Entscheidung den Tag im Gewahrsam bleiben.

Südergellersen – Quad erlangt und Täter gesucht

Am Samstagmorgen gegen 09:00 Uhr fuhr ein 43-jähriger Mann mit seinem Quad auf der Strecke zwischen Südergellersen und Heiligenthal. Als er hielt, stiegen aus einem dicht hinter ihm fahrenden weißen Transporter zwei vermummte Täter aus, von denen einer das Opfer vom Quad zog. Das Opfer blieb unverletzt. Die Täter fuhren hierauf mit dem Quad und dem Transporter in Richtung Heiligenthal. Die Täter dürften jeweils ca. 175cm groß und dunkel gekleidet gewesen sein. Erlangt wurde ein grün-schwarzes Quad der Marke Bombardier, Renegade XMR1000R, mit dem Kennzeichen LG-EP 4. Hinweise nimmt die Polizei Reppenstedt, Tel. 04131/244480, entgegen.

Bardowick/Lüneburg – Wegweisungen nach häuslicher Gewalt

Nachdem ein 39 Jahre alter Mann im Wohnhaus in Bardowick von seiner Frau Geld forderte, sie im Weiteren sogar mit einem Messer bedrohte, musste die alarmierte Polizei am 11.06.22, gegen 21:21 Uhr, einschreiten. Die Beamten verwiesen den alkoholisierten Mann für 10 Tage aus der Wohnung, nahmen ihn über Nacht in Gewahrsam und leiteten ein Strafverfahren ein.

Eine weitere häusliche Gewalt wurde am 12.06.22, gegen kurz nach Mitternacht, im Bereich Innenstadt Lüneburg gemeldet. Hier wurde ein 29-jähriger alkoholisierter Mann gegenüber seiner Lebensgefährtin und dem gemeinsamen Säugling handgreiflich. Er wurde für 14 Tage aus der Wohnung verwiesen und ebenfalls zunächst in Gewahrsam genommen. Hier dauern die Ermittlungen noch an.

Bleckede – Vollbrand eines Nebengebäudes

Am Sonntag, gegen 01:53 Uhr, wird durch einen Anwohner ein Feuer im Bereich des Marschweges gemeldet. Durch die eingesetzten Kräfte von Feuerwehr und Polizei wird bereits im Verlauf des Eintreffens ein Vollbrand eines als Lagerraum genutzten Nebengebäudes festgestellt. Durch die Feuerwehr kann eine weitere Brandausbreitung auf das Hauptgebäude bzw. ein weiteres angrenzendes Gebäude bei u.a. bereits dort durch die Hitzestrahlung geborstenen Fensterscheiben verhindert werden. Zu Personenschäden kommt es nicht. Der Sachschaden wird derzeit mit mehr als 100.000 Euro beziffert. Die Ermittlungen zur bislang unbekannten Brandursache dauern noch an.


Kontaktdaten:

Polizeiinspektion
Lüneburg-Lüchow-Dannenberg-Uelzen
Auf der Hude 1
21339 Lüneburg
0 41 31 / 83 06 -0
pd-lg.polizei-nds.de

übermittelt durch news aktuell
Zum ausführlichen Polizeibericht