Programmänderung SINFONIEKONZERT NO. 5: zweimal Beethoven, einmal Chabrier | 15.05.

Bericht: © Violaine Kozycki / Theater Lüneburg

Am Sonntag, den 15. Mai, laden die Lüneburger Symphoniker zum Sinfoniekonzert No. 5 ins Große Haus. Es dirigiert Johannes Rieger, Intendant und Chefdirigent des Nordharzer Städtebundtheaters. Beginn ist um 19 Uhr, es sind noch Karten erhältlich. Unter dem Motto „Alles neu macht der Mai“ war das Programm dieses Sinfoniekonzertes schon einmal geändert worden – bedingt durch die Einstellung des Spielbetriebs im Januar. Nun macht der Mai noch einmal alles neu. Denn: Leider fällt die Solistin, die das Konzert am Sonntag eigentlich spielen sollte, aus. Aber: Wir konnten mit dem mehrfach ausgezeichneten Pianisten Florian Heinisch kurzfristig einen hervorragenden Ersatz finden. Im Zuge dessen wurde eine Veränderung des Programmes notwendig. Wir freuen uns, Dank des umfangreichen Repertoires von Heinisch ein ebenso gelungenes Programm präsentieren zu können. Gespielt werden die „Suite Pastorale“ von Emmanuel Chabrier, Beethovens „Konzert für Klavier und Orchester No. 4 in G-Dur“ sowie seine „Pastorale“.

Der Beitrag Programmänderung SINFONIEKONZERT NO. 5: zweimal Beethoven, einmal Chabrier | 15.05. erschien zuerst auf Theater Lüneburg.


Kontaktdaten:

Theater Lüneburg
An den Reeperbahnen 3
21335 Lüneburg
04131 / 752 - 0
theater-lueneburg.de