„Ein bilderbuchmäßiges Stück Oper“: DER KLEINE SCHORNSTEINFEGER feiert umjubelte Premiere

Bericht: © Violaine Kozycki / Theater Lüneburg

Theresa von Halles Inszenierung von Benjamin Brittens DER KLEINE SCHORNSTEINFEGER erntete stürmischen Applaus: „Das junge Publikum der Premiere folgt der Geschichte und der Musik über 50 Minuten gebannt. Der Erfolg begründet sich in einem bewundernswerten Team aus Kindern und Profis. Mindestens ebenso in der klugen, vor Fantasie sprühenden, mit kindgerechtem Bilderwitz bereicherten Inszenierung“, so die Landeszeitung. Und weiter: „Die Regisseurin fordert dabei von den jungen Darstellern viel, und die gehen spürbar begeistert mit – bis hin zu den von Rhea Gubler einstudierten Choreographien.“ Auch die Musik findet lobende Erwähnung: „[Kanako Sekiguchi] hat das Werk mit seiner Raffinesse, Dynamik und Klangfarbigkeit wirkungsvoll einstudiert. Neben ihr hat im Hintergrund Anna Schwemmer als “Vocal Coach“ die Mädchen des Musikschul-Kinderchors motiviert und auf große Taten vorbereitet.“ Fazit des Kulturjournalisten Hans-Martin Koch: „So ist vom Kostüm bis zum Spielen ein bilderbuchmäßiges Stück Oper zu erleben.“ Die gesamte Kritik lesen Sie HIER

Die Vorstellungen sind nahezu ausgebucht. Tickets erhalten sind momentan noch für den 4. Mai um 10 Uhr sowie für die Familienvorstellungen am 12. und 18. Juni.

Der Beitrag „Ein bilderbuchmäßiges Stück Oper“: DER KLEINE SCHORNSTEINFEGER feiert umjubelte Premiere erschien zuerst auf Theater Lüneburg.


Kontaktdaten:

Theater Lüneburg
An den Reeperbahnen 3
21335 Lüneburg
04131 / 752 - 0
theater-lueneburg.de