Fast 670 Möglichkeiten

Die Vorbereitungen für die Schulabschlussprüfungen laufen auf Hochtouren und gleichzeitig
hat noch nicht jede Schulabgängerin und jeder Schulabgänger einen Ausbildungsvertrag in
der Tasche. Eine Situation, die die Jugendlichen nicht allein durchstehen müssen, denn die
Berufsberaterinnen und Berufsberater der Arbeitsagentur in Lüneburg können sie unterstützen.
Ende März waren im Landkreis Lüneburg noch 525 junge Ausbildungsbewerberinnen
und Ausbildungsbewerber unversorgt. Ihnen gegenüber standen 668 unbesetzte Ausbildungsbildungsstellen.

Das letzte Schuljahr ist für Jugendliche eine spannende Zeit. Der Lebensabschnitt Schule
geht zu Ende und Ausbildung oder Studium beginnen. „Da ist es nur natürlich, dass viele
Fragen auftauchen und Antworten gibt es bei der Berufsberatung“, so Kerstin Kuechler-Kakoschke,
Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Lüneburg-Uelzen. Die Beratungsfachkräfte
helfen nicht nur bei Fragen rund um Ausbildung und Studium, sondern auch wenn es um einen weiteren Schulbesuch, Überbrückungsmöglichkeiten oder Auslandsaufenthalte geht.

Zudem haben sie den Überblick über tagaktuelle Ausbildungsangebote. „Und die Unternehmen
in Hansestadt und Landkreis Lüneburg bieten eine Vielzahl von Ausbildungsmöglichkeiten“,
hebt die Agenturchefin hervor. Rein rechnerisch gibt es sogar mehr freie Stellen als noch
Jugendliche ohne Ausbildungsvertrag sind. Jedoch weiß die Ausbildungsexpertin auch, dass
Angebot und Nachfrage nicht schablonenartig aufeinandergelegt werden können: „Mein Rat
für angehende Berufsstarter lautet, offenbleiben und ausprobieren. Es gibt viele spannende
Berufe, die es zu erkunden lohnt“.

Seit Oktober meldeten Unternehmen im Landkreis Lüneburg 859 Ausbildungsstellen und damit
43 Stellen (5,3 Prozent) mehr als vor einem Jahr. Im gleichen Zeitraum suchten 777 Jugendliche
die Berufsberatung auf, 18 Jugendliche (2,3 Prozent) weniger als im Vorjahr. Ende März waren noch 668 Ausbildungsstellen unbesetzt und 525 junge Menschen auf der Suche nach einer Ausbildungsstelle.

Top 10 der noch unbesetzten Ausbildungsstellen im Landkreis Lüneburg

– Kaufmann/-frau im Einzelhandel,
– Verkäufer/in, Kaufmann/-frau – Büromanagement,
– Kaufmann/- frau -Groß- und Außenhandelsmanagement,
– Kfz-Mechatroniker/in – PKW-Technik,
– Medizinische/r Fachangestellte/r,
– Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r,
– Anlagenmechaniker/in – Sanitär-/Heiz.-Klimatechnik,
– Fachkraft – Lagerlogistik,
– Industriekaufmann/-frau

Weitere Infos

Internet: arbeitsagentur.de/bildung

Terminvereinbarung für eine telefonische Beratung oder Videoberatung
unter 0800 4 5555 00 (montags bis freitags von 8-18 Uhr) und extra für den Landkreis Lüneburg
geschaltete Hotline 04131/ 745-437