(ots)

Lüneburg – Häusliche Gewalten zwischen Partnern / Ex-Partnern – „Wer schlägt, der geht.“

Am frühen Abend des 11.01. kam es im Stadtteil Kaltenmoor innerhalb einer Wohnung zu einer Häuslichen Gewalt. Ein 34-Jähriger beschädigte mehrere Gegenstände in der Wohnung seiner Partnerin. Zudem schlug er diese mehrfach, sodass sie leicht verletzt wurde. Der 34-Jährige erhielt durch die alarmierte Polizei eine Wegweisung von mehreren Tagen.

Kurzzeitig danach kam es zu einer weiteren Häuslichen Gewalt im Stadtteil Neu-Hagen. Der 47-jährige Ex-Partner der dortigen Bewohnerin schubste und schüttelte diese unter anderem, sodass sie Schmerzen erlitt. Gegen den 47-Jährigen wurde ein Platzverweis ausgesprochen.

Lüneburg – Dieb entwendet mehrere Rasierer

Zu einem Ladendiebstahl kam es am Nachmittag des 11.01. in einem Geschäft in der Straße Auf den Blöcken. Ein 18-Jähriger wurde bereits im Geschäft durch einen Ladendetektiv dabei beobachtet wie er einen Rasierer in seinen Rucksack packte. Nach Ansprache durch den Detektiv wurde festgestellt, dass sich bei dem 18-Jährigen bereits mehrere Rasierer im Rucksack befanden. Der Wert des Diebesgutes lag bei mehreren hundert Euro. Den 18-Jährigen erwartet nun eine Strafanzeige.

Lüneburg – Diebstahl aus Wohnung – Zeugenhinweise

Am Nachmittag des 11.01. gegen 15:10 Uhr kam es in der Schützenstraße zu einem Einschleichdiebstahl zum Nachteil eines 73-Jährigen. Ein bisher unbekannter Täter gab sich als Handwerker aus und betrat daraufhin die Wohnung. Eine weitere unbekannte Person gelangte unbemerkt in die Wohnung und entwendete unter anderem Schmuck. Der Schaden liegt bei mehreren hundert Euro. Die Polizei ermittelt.

Personenbeschreibung eines Täters („Handwerker“):

– Männlich
– kräftige Statur
– circa 170-175cm
– ca. 30-35 Jahre alt
– südeuropäisches Erscheinungsbild
– braune Jacke / dunkle Hose
– schwarze, kurze Haare

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-83062215, entgegen.

Lüneburg – Verkehrsunfall mit leichtverletzter Fußgängerin

Zu einem Verkehrsunfall kam es am Abend des 11.01. gegen 17:45 Uhr an der Einmündung Werner-von-Meding-Straße Ecke Kunkelberg. Der 25-jährige Fahrzeugführer eines Pkw Honda übersah beim Abbiegen in den Kunkelberg die 52-jährige Fußgängerin, welche die Straße querte. Es kam zum Zusammenstoß, sodass die Fußgängerin leicht verletzt wurde. Am Pkw entstand kein Sachschaden.


Kontaktdaten:

Polizeiinspektion
Lüneburg-Lüchow-Dannenberg-Uelzen
Auf der Hude 1
21339 Lüneburg
0 41 31 / 83 06 -0
pd-lg.polizei-nds.de

übermittelt durch news aktuell
Zum ausführlichen Polizeibericht