Zum ersten Mal seit Amtsantritt besuchte Oberbürgermeisterin Claudia Kalisch am vergangenen Montag (6. Dezember 2021) gemeinsam mit Stadtrat Markus Moßmann das Feuerwehrhaus der Feuerwehr Lüneburg-Mitte. Kalisch dankte allen Kameradinnen und Kameraden: „Rund um die Uhr sind Sie einsatzbereit, damit sich die Lüneburgerinnen und Lüneburger sicher fühlen. Auf Sie ist Verlass. Sie geben alles, um andere zu retten. Dafür gebührt Ihnen besondere Anerkennung.“

Traditionell erfolgt die Übergabe eines Weihnachtspräsentes mit einem persönlichen Schreiben an die Kamerad*innen der Feuerwehr durch den Oberbürgermeister / die Oberbürgermeisterin. Als höchster Amtsträger der Lüneburger Feuerwehr hat Stadtbrandmeister Thorsten Diesterhöft stellvertretend das Geschenk in Empfang genommen.

Das Dankesschreiben für die ehrenamtliche Tätigkeit und ein Baumkuchen werden allen aktiven Einsatzkräften der Feuerwehr Lüneburg durch die Ortsbrandmeister und Löschzugführer beim letzten Dienst im Kalenderjahr überreicht.

Auch dieses Jahr erfolgten die Einsätze in der Corona Pandemie unter verschärften Bedingungen. So war es nur möglich die Fahrzeuge mit Mindestbesatzung ausrücken zu lassen. Außerdem war es von Nöten einen Mund-Nasenschutz bei den Einsätzen zu tragen. Diese Bedingungen erschwerten auf der einen Seite das Einsatzgeschehen, auf der anderen Seite ist so die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr sichergestellt und das Infektionsrisiko deutlich reduziert.

Erfreulicherweise machen es uns diese Hygienemaßnahmen und das Hygienekonzept der Feuerwehr möglich, das Präsent durch Stadtbrandmeister Diesterhöft in Empfang zu nehmen. Dieses Treffen bot Frau Kalisch gleichzeitig die Möglichkeit sich einen tieferen Einblick in die Strukturen und den Aufbau der Feuerwehr mit einer kleinen Führung durch das Feuerwehrhaus geben zu lassen sowie die, als Gerätewarte tätigen, städtischen Mitarbeiter bei der Feuerwehr kennenzulernen.


Kontaktdaten:

Feuerwehr Lüneburg
Lise-Meitner-Straße 12
21337 Lüneburg
https://feuerwehrlueneburg.de/