Die im Frühjahr angedachte Aktion musste coronabedingt verschoben werden, so dass die 2. und auch 3. Obstbaumpflanzaktion gemeinsam veranstaltet wurden. Zur Seite von Samtgemeindebürgermeister Gärtner standen auch die gemeindlichen Repräsentanten, um ihn bei der Ausgabe der Obstbäume an die zahlreich anwesenden Eltern mit ihren Kleinsten zu unterstützten.

Begleitet wurde die Veranstaltung auch von Frau Renate Dehning und Frau Sabine Dehning vom Sozialraumbüro Albatros e.V., die in Gellersen neben der Sozialraumarbeit auch in der Elternbildung aktiv sind und Eltern in der Erziehungsarbeit unterstützen.

Mit dem abgewandelten Zitat, dass, wer in ein paar Jahren Äpfel, Pflaumen oder Birnen ernten möchte, heute einen Baum pflanzen muss, und wer heute ein Kind in die Welt gesetzt hat, dem nichts wichtiger ist, als dass das eigene Kind auch die Früchte der Zukunft ernten kann, unterstreicht Samtgemeindebürgermeister Gärtner die Nachhaltigkeit der Veranstaltung. Gleichzeitig soll der Obstbaum auch einen Beitrag zum Umweltschutz und zur Artenvielfalt leisten.

Samtgemeindebürgermeister Gärtner beglückwünscht die Familien herzlich zur Geburt ihrer Kinder und betont, dass bei allen Ideen und Vorhaben für die Zukunft in Gellersen die Leitlinie die Kinder- und Familienfreundlichkeit in unserer Samtgemeinde ist. Dies beginnt in der Kinderkrippe, geht weiter in den Kindergarten und auch in unseren Grundschulen.

Foto: ©Thomas Laukat

Kontaktdaten:

Samtgemeinde Gellersen
Dachtmisser Straße 1
21391 Reppenstedt
gellersen.de
rathaus@gellersen.de