(ots)

Lüneburg – Zeugen nach Raub gesucht

Bereits am Sonntag, 17.10.21, gegen 04.00 Uhr, wurde ein 25 Jahre alter Lüneburger von mehreren unbekannten Tätern in der Straße An den Brodbänken/ Große Bäckerstraße niedergeschlagen und beraubt. Bisherigen Erkenntnissen zu Folge war der 25-Jährige zu Fuß in Marktplatz unterwegs, als er auf Höhe des Kaufhauses ca. 4-6 männlichen, möglicherweise südländischen Personen angesprochen und eingekreist wurde. Im Laufe des Gesprächs schlug einer der Täter unvermittelt mehrfach von hinten auf den Kopf des 25-Jährigen, sodass dieser zu Boden stürzte. Ein weiterer Täter zog dem Opfer daraufhin das Portemonnaie aus der Hosentasche und die Gruppe flüchtete in unbekannte Richtung. Die Täter wurden im Laufe der folgenden Fahndung nicht mehr angetroffen. Zwei Frauen, die im Bereich des Landgerichtes auf einer Bank gesessen haben, könnten die Täter gesehen haben und möglicherweise näher beschreiben können. Diese möglichen Zeuginnen oder weitere Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, in Verbindung zu setzen.

Lüneburg – liegengeblieben – Kraftfahrzeuge nicht versichert

Nach Hinweis eines Verkehrsteilnehmers kontrollierte am Donnerstagvormittag, 21.10.21, eine Polizeistreife einen Klein-Lkw, der auf dem Beschleunigungsstreifen der Ostumgehung, Anschlussstelle Ebensberg, in Folge von Spritmangel liegengeblieben war. Wie sich bei der Kontrolle herausstellte, bestand für den Klein-Lkw zudem kein Versicherungsschutz. Den aus Osteuropa stammenden Fahrzeuginsassen kamen drei Landsleuten zur Hilfe, die einen gefüllten Benzinkanister dabeihatten. Allerdings war auch der Pkw des Trios nicht versichert, so dass schließlich beide Fahrzeuge abgeschleppt werden mussten. Gegen die fünf Männer im Alter zwischen 18 und 35 Jahren wurden zudem Strafverfahren eingeleitet, da sich bei der Kontrolle Hinweise ergeben haben, dass sie illegal in Deutschland arbeiten. Gegen die jeweiligen Fahrer und den Fahrzeughalter aus Schleswig-Holstein wurden zudem Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet.

Rehlingen – Einbruch in Büro

Im Ortsteil Bockum brachen unbekannte Täter in der Nacht zum 22.10.21 in ein Büro ein. Die Täter öffneten gewaltsam ein Fenster, brachen im Gebäude mehrere Türen auf und verließen das Gebäude schließlich ohne etwas zu stehlen. Es entstanden Sachschäden in bislang nicht näher bezifferter Höhe durch den Einbruch. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Bleckede – in Graben gefahren – Zeugen gesucht

Am 22.10.21, gegen 05.50 Uhr, befuhr ein 42-Jähriger mit seinem Skoda die L221 von Bleckede in Richtung Neetze. Kurz hinter der Abzweigung nach Breetze kam dem VW-Fahrer ein unbekannter Pkw-Fahrer entgegen, der derart weit links fuhr, dass der 42-Jährige nach rechts ausweichen musste, um einen frontalen Zusammenstoß zu vermeiden. In Folge verlor der 42-Jährige die Kontrolle über seinen Pkw und fuhr in einen Graben. Er wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Zudem entstanden Sachschäden von ca. 5.000 Euro. Der unbekannte Fahrer setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Hinweise nimmt die Polizei Bleckede, Tel.: 05852/951170, entgegen.

Lüneburg – versuchter Einbruch

Zwischen dem 19.10.21, 14.00 Uhr, und dem 21.10.21, 08.00 Uhr, haben unbekannte Täter versucht in eine Praxis in der Kleine Bäckerstraße einzubrechen. Die Täter hebelten an zwei Türen, gelangten aber nicht in die Räumlichkeiten hinein. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg – Lack zerkratzt

In der Nacht zum 22.10.21 zerkratzten unbekannte Täter den Lack eines VW, der in der Straße Vor dem Weißen Berge abgestellt war. Es entstand Sachschaden von ca. 2.500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg – Geldbörse aus Hosentasche gestohlen

Eine Geldbörse, die ein 57 Jahre alter Kunde beim Einkaufen in einem Supermarkt in der Boecklerstraße, in seiner hinteren Hosentasche trug, stahlen unbekannte Täter am Donnerstag, 21.10.21, zwischen 10.30 und 11.00 Uhr. In der Geldbörse befanden sich neben Bargeld persönliche Papiere.

Amt Neuhaus, OT. Preten – weitere Diebstähle von Traktor-/ Mähdrescherteilen

Zu zwei weiteren Diebstählen aus Traktoren/Mähdrescher der Marke John Deere kam es in der Nacht zum 22.10.21 auf dem Gelände einer Schäferei in Preten. Die Täter gelangten in die Fahrerkabinen, demontierten u.a. GPS-Empfänger und verschwanden damit. Es entstand ein Sachschaden von gut 7.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-122-0, entgegen.


Kontaktdaten:

Polizeiinspektion
Lüneburg-Lüchow-Dannenberg-Uelzen
Auf der Hude 1
21339 Lüneburg
0 41 31 / 83 06 -0
pd-lg.polizei-nds.de

übermittelt durch news aktuell
Zum ausführlichen Polizeibericht

Hinterlasse einen Kommentar