(ots)

Scharnebeck– ins Gesicht geschlagen – mit Handy geworfen

Zu einer Auseinandersetzung zwischen den Insassen zweier Pkw, ist es am Donnerstagnachmittag, 16.09.21, in der Raiffeisenstraße gekommen. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte ein 41 Jahre alter Pkw-Fahrer in der Raiffeisenstraße einen sehr langsam fahrenden Ford überholt. Als der 41-Jährige kurz darauf auf einen Parkplatz fuhr, folgte auch der Ford-Fahrer. Durch das Fenster auf der Beifahrerseite soll es dann zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung hinsichtlich der jeweiligen Fahrweise gekommen sein. Im Verlauf soll die 71-Jährige Beifahrer im im Ford der Pkw ins Gesicht geschlagen haben. Eine 23-Jährige, die bei dem 41-Jährigen mit im Pkw gesessen hatte, soll der 71-Jährigen daraufhin das Handy an den Kopf geworfen haben. Die Polizei leitete Strafverfahren wegen Körperverletzung ein.

Lüneburg – gegen Fahrrad getreten, ins Gesicht geschlagen

Ein 24-Jähriger hatte sich am frühen Abend des 16.09.21 über etwas derart geärgert, dass er gegen 19.30 Uhr in der Kleine Bäckerstraße randalierte und gegen ein Fahrrad der Marke Pegasus trat, welches dort abgestellt war. Einen 25 Jahre alten Mann, der ihn aufforderte Ruhe zu geben, schlug der 24-Jährigen mit der Faust ins Gesicht. Der 24-Jährige erhielt einen Platzverweis und es wurden Strafverfahren wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung gegen ihn eingeleitet.

Lüneburg – Pedelec und Fahrrad gestohlen

Am 15.09.21, zwischen 14.00 und 20.30 Uhr, wurden in der Straße Vor dem Bardowicker Tore ein Pedelec der Marke Raleigh und in der Feldstraße ein Damenfahrrad der Marke Stevens von jeweils unbekannten Tätern gestohlen. Es entstanden Schäden von insgesamt ca. 3.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg – mit E-Scooter unter Drogeneinfluss unterwegs

In der Garlopstraße kontrollierten Polizeibeamte am Donnerstagabend, 16.09.21, einen 17-Jährigen, der mit einem E-Scooter fuhr, obwohl dieser nicht versichert war. Bei der Kontrolle gegen 20.10 Uhr, stellten die Polizeibeamten zudem fest, dass der Jugendliche unter dem Einfluss von Drogen stand. Ein Urintest reagierte positiv auf den Wirkstoff THC. Zudem hatte der 17-Jährige u.a. einen Klemmleistenbeutel mit möglicherweise Marihuana und einen Grinder dabei. Gegen den Jugendlichen wurden in Folge mehrere Verfahren eingeleitet, die Drogen sichergestellt und ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Bereits etwa eine Stunde zuvor hatten die Polizeibeamten in der Ilmenaustraße und in der Altenbrückertorstraße eine 17-Jährige bzw. einen 24-Jahre alten Mann kontrolliert und ebenfalls Drogen aufgefunden und sichergestellt. In der Straße Vor dem Bardowicker Tor war gegen 14.30 Uhr ein 21-Jähriger aufgefallen, der mit einem E-Scooter fuhr, ohne dass dieser versichert war. Auch diese kontrollierten Personen erhielten jeweils eine Strafanzeige.

Lüneburg – gegen Pkw gefahren und geflüchtet

Zwischen dem 15.09.21, 18.00 Uhr, und dem 16.09.21, 14.30 Uhr, stieß vermutlich ein Fahrradfahrer gegen einen VW, der in der Kastanienallee abgestellt war. Der unbekannte Fahrradfahrer war in Richtung Bachstraße gefahren, als er mit dem Heck des VW kollidierte und Sachschaden von ca. 800 Euro verursachte. Im Anschluss entfernte sich der Fahrradfahrer, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg – ohne Führerschein und volltrunken verunfallt

Gegen einen 42 Jahre alten Audi-Fahrer leiteten Polizeibeamte am Donnerstagabend, 16.09.21, ein Strafverfahren ein, nachdem dieser mit seinem Pkw in der Dessauer Straße gegen einen parkenden VW Golf gestoßen war. Bei dem Unfall entstanden Sachschäden von ca. 5.000 Euro. Der Audi-Fahrer ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis, zudem stand er erheblich unter Alkoholeinfluss. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,25 Promille. Den 42-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Außerdem stellten die Polizeibeamten den Pkw-Schlüssel sicher, um weitere Fahrten zu verhindern.

Melbeck/ Reppenstedt – Taschendiebe unterwegs

Am 17.09.21, gegen 09.35 Uhr, stahl ein unbekannter Täter einer 74-Jährigen die Geldbörse mit Bargeld und persönlichen Papieren, während sie sich in einem Lebensmittelgeschäft in der Uelzener Straße in Melbeck beim Einkaufen aufhielt. Die Geldbörse hatte die 74-Jährige in einer Jackentasche bei sich getragen. Bereits am Donnerstagnachmittag, zwischen 16.00 und 16.30 Uhr, wurde einem 82-Jährigen das Portemonnaie gestohlen. Der Senior hatte sich in einem Lebensmitteldiscounter im Wiesenweg aufgehalten, als sich der Diebstahl ereignete. Auch in diesem Fall befanden sich persönliche Papiere und Bargeld im Portemonnaie. Es entstanden Schäden von mehreren hundert Euro. Hinweise nehmen die Polizei Melbeck, Tel.: 04134/909440, bzw. die Polizei Bardowick, Tel.: 04131/799400, entgegen.


Kontaktdaten:

Polizeiinspektion
Lüneburg-Lüchow-Dannenberg-Uelzen
Auf der Hude 1
21339 Lüneburg
0 41 31 / 83 06 -0
pd-lg.polizei-nds.de

übermittelt durch news aktuell
Zum ausführlichen Polizeibericht

Hinterlasse einen Kommentar