(ots)

Bleckede– „handfeste Auseinandersetzung“

Wegen Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen einen 33 Jahre alten Mann aus Bleckede nach einem Übergriff in den Mittagsstunden des 13.09.21 auf dem Parkplatz eines Fitness-Studios im Schiedenitzweg. Der Mann hatte gegen 12:30 Uhr einem 28-Jährigen eine „Kopfnuss“ gegeben und ihm einen Faustschlag verpasst. Die Männer kennen sich vom Sehen, wobei es nach ersten Angaben kein Vorgeschehen zu dem Übergriff gegeben haben soll. Der 28-Jährige erlitt leichte Verletzungen.

Lüneburg– Unbekannter schlägt mit Teleskopschlagstock unvermittelt zu

Zu einem unvermittelten Angriff kam es in den frühen Abendstunden des 13.09.21 im Bereich einer Bushaltestelle Auf den Blöcken. Ein Unbekannter hatte sich gegen 18:30 Uhr mit einem E-Scooter der Haltestelle genähert und schlug unvermittelt einem 48-Jährigen mit einem Teleskopschlagstock zunächst auf den Unterarm und anschließend ins Gesicht. Der Mann erlitt eine Risswunde an der Oberlippe und eine Schwellung. Er wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Der Unbekannte fuhr weiter und verschwand. Der wird wie folgt beschrieben: ca. 185cm groß, schlank, ca. 20 Jahre, dunkle Kleidung, Drei-Tage-Bart, südländische Erscheinung. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Thomasburg – Schutzfließ von Miete gestohlen

Mehrere hundert Meter Schutzfließ (Plane), die als Nässeschutz auf einem Feld im Breetzer Weg gelagerten Stroh- und Heuballen installiert war, transportierten Unbekannte im Zeitraum vom 11. auf den 12.09.21 ab und nahmen dieses mit. Die Polizei konnte entsprechende Reifenspuren eines Transportfahrzeugs sichern. Es entstand ein Sachschaden von gut 350 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bleckede, Tel. 05852-95117-0, entgegen.

Lüneburg – Mülltonne vor Grundschule angezündet – Jugendliche im Visier

Zum Brand einer Mülltonne vor einer Grundschule in der Schulstraße kam es in den späten Abendstunden des 13.09.21. Vermutlich mehrere Jugendliche hatten gegen 23:20 Uhr die Tonne in Brand gesetzt. Eine Mitarbeiterin der angrenzenden Kinder- und Jugendunterkunft löschte das Feuer. Die Feuerwehr Lüneburg war parallel mit einem Löschfahrzeug vor Ort. Es entstand ein Sachschaden von gut 200 Euro. Die Ermittlungen zu den vermeintlichen Tätern dauern an.

Lüneburg – Präsenz- und Kontrollmaßnahmen in Sachen Drogen- und Straßenkriminalität

Ihre Präsenz- und Kontrollmaßnahmen zur Bekämpfung der Drogen- und Beschaffungskriminalität setzte die Polizei auch im Verlauf des 13.09.21 im Lüneburger Stadtgebiet fort. Dabei wurde im Rahmen einer Personenkontrolle gegen 16:00 Uhr in der Dahlenburger Landstraße bei einem 20-Jährigen zwei Plastikverpackungen mit pflanzlicher Substanz, ein Tablettenblister und eine Feinwaage aufgefunden und sichergestellt. Am Abend stellten die Beamten in der Schrangenstraße bei einem 22-Jährigen ein Klemmleistenbeutel mit einer grünlich-bräunlichen, krümeligen Substanz und eine Feinwaage fest- und sichergestellt. Die Person ist bereits in der Vergangenheit mit Betäubungsmitteln angetroffen worden. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet. Weitere Kontrollen folgen …


Kontaktdaten:

Polizeiinspektion
Lüneburg-Lüchow-Dannenberg-Uelzen
Auf der Hude 1
21339 Lüneburg
0 41 31 / 83 06 -0
pd-lg.polizei-nds.de

übermittelt durch news aktuell
Zum ausführlichen Polizeibericht

Hinterlasse einen Kommentar