(ots)

Lüneburg – Frau sexuell belästigt – Zeuge gesucht

Am frühen Nachmittag des 08.06.21 zeigte eine 44 Jahre alte Lüneburgerin an, dass sie einige Stunden zuvor in der Straße Am Springintgut von einem unbekannten Täter sexuell belästigt wurde. Die 44-Jährige war am Dienstagfrüh, gegen 03.10 Uhr, zu Fuß in Richtung des Kreidebergs unterwegs, als sie von einem unbekannten Täter von hinten umfasst wurde. Auf die ungewollte Umarmung und die obszönen Äußerungen des Täters reagierte die 44-Jährige mit Schreien und Tritten, woraufhin der Unbekannte sie losließ und das Weite suchte. Ein noch unbekannter Zeuge, der auf einem Fahrrad vorbeikam, begleitete die 44-Jährige ein Stück des Weges. Es ist möglich, dass der Zeuge den Täter gesehen hat. Der Täter wurde wie folgt beschrieben:

– ca. 35 bis 45 Jahre,
– südländische, gepflegte Erscheinung,
– ca. 165 cm groß,
– kurze, dunkle Haare,
– rundes Gesicht mit auffällig großen Augen,
– trug u.a. ein schwarz-weißes, sportliches T-Shirt und ein Cappy.

Der Zeuge wird gebeten sich mit der Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, in Verbindung zu setzen.

Lüneburg – beraubt und mit Messer verletzt

Am 10.06.21, gegen 05.20 Uhr, wurde ein 41 Jahre alter Fahrradfahrer in der Apfelallee von zwei unbekannten Tätern beraubt. Der 41-Jährige wurde von den beiden Tätern angesprochen und zur Herausgabe seines Mobiltelefons aufgefordert. Der 41-Jährige versuchte zu flüchten, wurde jedoch von einem Täter vom Fahrrad gezogen. Bei den Handgreiflichkeiten zog der Täter ein Messer und verletzte den 41-Jährigen am Arm. Die Täter stahlen letztendlich das Portemonnaie mit etwas Bargeld und persönlichen Papieren. Beide Täter sprachen Deutsch mit Akzent, waren ca. 30 Jahre alt, südeuropäischer Herkunft, kräftig gebaut und hatten Vollbärte. Einer der Täter trug kurze Hosen und ein dunkles T-Shirt, der zweite Täter war mit Jeanshosen und ebenfalls einem schwarzen T-Shirt bekleidet. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg – Trickdiebe bestehlen Seniorin

Am Mittwochvormittag, 09.06.21, gelangten unbekannte Täter in der Barckhausenstraße durch einen „Stift und Zettel Trick“ in die Wohnung einer 85-Jährigen. Während ein Täter gegen 11.45 Uhr die Seniorin ablenkte, schlich sich ein zweiter Täter in die Wohnung hinein und stahl Schmuck im Wert von mehreren hundert Euro. Einen Täter beschrieb die 85-Jährige später wie folgt:

– ungepflegte, südländische Erscheinung,
– ca. 185 cm groß,
– dunkle Haare.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei:

Lassen Sie keine fremden Personen in Ihr Haus oder in Ihre Wohnung. Diese Täter nutzen Ihre Gutmütigkeit oder Hilfsbereitschaft aus, um an Ihre Wertgegenstände zu gelangen.

Weitere Informationen zu dem Thema findet man unter www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/diebstahl/trickdiebstahl-in-wohnungen/

Lüneburg – ausfallend geworden

Einen erheblich alkoholisierten 29-Jährigen haben Polizeibeamte am 11.06.21. kurz nach 00.00 Uhr, in Gewahrsam genommen. Der 29-Jährige hatte zunächst eine Frau in einem Lokal auf dem Stintmarkt zu einem Getränk einladen wollen. Als diese ablehnte, wurde der 29-Jährige ausfallend und beleidigte die Frau. Auch den hinzugerufenen Polizeibeamten gegenüber gab sich der 29-Jährige wenig einsichtig und derart aggressiv, dass er schließlich seinen Rausch in einer Polizeizelle ausschlafen durfte.

Lüneburg – Motorroller gestohlen – ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Zwei Jugendliche stehen im dringenden Verdacht in der Nacht zum 10.06.21 in der Thorner Straße einen Motorroller entwendet zu haben. Die beiden 15-Jährigen wurden am 10.06.21, gegen 12.30 Uhr, von einem Zeugen im Ochtmisser Kirchsteig festgehalten, nachdem sie sich beim Fahren des Rollers abgewechselt hatten. Der Zeuge hielt die 15-Jährigen bis zum Eintreffen der Polizei fest. Gegen das Duo wurden Strafverfahren wegen Schweren Diebstahls und Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.


Kontaktdaten:

Polizeiinspektion
Lüneburg-Lüchow-Dannenberg-Uelzen
Auf der Hude 1
21339 Lüneburg
0 41 31 / 83 06 -0
pd-lg.polizei-nds.de

übermittelt durch news aktuell
Zum ausführlichen Polizeibericht

Hinterlasse einen Kommentar