(ots)

Lüneburg – Jugendliche „begrapscht“

Gegen einen 28 Jahre alten Tatverdächtigen hat die Polizei am Sonntagnachmittag ein Strafverfahren wegen Sexueller Belästigung eingeleitet. Der 28-Jährige steht im dringenden Verdacht am 06.06.21, gegen 15.20 Uhr, in der Dahlenburger Landstraße versucht zu haben eine 16-Jährige zu küssen, sie zu umarmen und an die Brüste zu fassen. Die Jugendliche flüchtete, konnte den Täter jedoch so gut beschreiben, dass die eingesetzten Polizeibeamten die Personalien des 28-Jährigen feststellen konnten.

Adendorf – Einbruch in Kindergarten

Ein unbekannter Täter ist am Sonntagnachmittag, 06.06.21, in einen Kindergarten im Scharnebecker Weg eingebrochen. Der Täter hatte sich zwischen ca. 16.20 und 17.20 Uhr, zunächst an mehreren Fenstern und Türen zu schaffen gemacht, bevor er schließlich ein Fenster gewaltsam öffnete, um in den Kindergarten zu gelangen. Entwendet hat der Täter nichts, jedoch verursachte er Sachschäden von ca. 1.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg – Fahrt unter Drogeneinfluss

Am 07.06.21, gegen 01.00 Uhr, fiel einer Polizeistreife der Fahrer eines Nissan auf, da er recht zügig von der Stresemannstraße auf die Friedrich-Ebert-Brücke fuhr. Bei der folgenden Kontrolle stellten die Polizeibeamten fest, dass der 25 Jahre alte Fahrer körperliche Auffälligkeiten zeigte, die auf eine Drogenbeeinflussung schließen ließen. Ein Urintest reagierte positiv auf den Wirkstoff THC. Dem 25-Jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt, ihm wurde eine Blutprobe entnommen und ein Verfahren gegen ihn eingeleitet.

Lüneburg – volltrunken am Steuer

Mehrere Zeugen beobachteten am Sonntagmorgen einen 72-Jährigen, der augenscheinlich betrunken mit einem Pkw Kia in der Universitätsallee unterwegs war. Bei der folgenden Kontrolle wurde festgestellt, dass der 72-Jährige tatsächlich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,64 Promille. Dem Kia-Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde einbehalten und ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.

Lüneburg – Unbekannte auf Feuerwehrgelände – Polizei stellt Drogen sicher

Eine sechsköpfige Personengruppe, die sich am 06.06.21, gegen 21.30 Uhr, auf dem Gelände der Feuerwache in Rettmer aufhielten, wurde nach einem Zeugenhinweis von der Polizei kontrolliert. Einige der zwischen 16 und 26 Jahre alten Personen hatte sich an einem Fahrzeug der Feuerwehr zu schaffen gemacht, welches zu Übungszwecken auf dem Gelände abgestellt ist. Bei der Kontrolle der Personen wurden u.a. mehrere Klemmleistenbeutel mit vermutlich Marihuana und Betäubungsmittel in Tablettenform aufgefunden und sichergestellt. Gegen einen 18-Jährigen, eine 19 Jahre alte Heranwachsende und gegen einen 24 Jahre alten Tatverdächtigen wurden Strafverfahren nach dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Lüneburg – Pkw aufgebrochen – Kennzeichen gestohlen – ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Am Montagmorgen, 07.06.21, kontrollierten Polizeibeamte in der Friedrich-Penseler-Straße einen 24Jährigen, der mit einem VW unterwegs war. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 24-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und obendrein unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Bei der Kontrolle stelle sich zudem heraus, dass der VW nicht zugelassen ist. Es besteht der dringende Verdacht, dass der 24-Jährige in der Nacht zu Montag eine Scheibe eines Pkw eingeschlagen hat, der in der August-Wellenkamp-Straße abgestellt war. Der Täter öffnete die Motorhaube des Pkw und entwendete die Batterie, um diese in seinen VW ein- und das Kennzeichen, um es an seinem Pkw anzubauen. Gegen den 24-Jährigen wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet, ihm wurde eine Blutprobe entnommen und der Schlüssel seines Pkw wurde sichergestellt.


Kontaktdaten:

Polizeiinspektion
Lüneburg-Lüchow-Dannenberg-Uelzen
Auf der Hude 1
21339 Lüneburg
0 41 31 / 83 06 -0
pd-lg.polizei-nds.de

übermittelt durch news aktuell
Zum ausführlichen Polizeibericht

Hinterlasse einen Kommentar