(ots)

Lüneburg – „drängelnder Taschendieb“

Am 03.06.21, gegen 16.45 Uhr, stellte eine 83-Jährige ihren Einkaufswagen wieder ab und wurde dabei von einem unbekannten Täter zur Seite gedrückt. Der Seniorin kam das Verhalten seltsam vor, so dass sie unmittelbar nach dem Vorfall ihren Einkaufskorb kontrollierte. Sie musste dann feststellen, dass der unbekannte Drängler ihr die Geldbörse mit Bargeld aus dem Korb gestohlen hatte. Der Vorfall ereignete sich vor einem Einkaufsmarkt in der Straße Am Alten Eisenwerk. Der Täter wurde wie folgt beschrieben:

– ca. 190 cm groß,
– athletische Erscheinung,
– vermutlich osteuropäischer Herkunft,
– schwarze Haare,
– bekleidet mit dunklen Jeans und einem dunklen Hemd.
Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg – versuchter Einbruch

Am 02.06.21, zwischen 15.20 und 15.50 Uhr, wurde versucht in ein Wohnhaus in der Bögelstraße einzubrechen. Der Täter hatte versucht eine Fensterscheibe einzuschlagen, was jedoch misslang. Das Fenster wurde lediglich beschädigt. Der entstandene Sachschaden wird auf 100 Euro geschätzt. Ob die Tat auf das Konto des 45 Jahre alten Tatverdächtigen geht, der am Spätnachmittag des 02.06.21 vorläufig festgenommen wurde, da der dringende Verdacht besteht, dass er zwei Einbrüche in Uelzen sowie zwei Einbrüche in Lüneburg begangen hat, einen davon in der Bögelstraße, wird derzeit geprüft. Der 45-Jährige wurde am Donnerstagnachmittag einem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl gegen den erst am Dienstag aus einer Justizvollzugsanstalt entlassenen Mann erließ.

Lüneburg – Buch angezündet – Zeuge greift ein

Ein Zeuge beobachtete am 03.06.21, gegen 22.10 Uhr, wie aus einer Gruppe von Jugendlichen und Heranwachsenden ein Buch angezündet und auf das Dach eines Vereinsheimes in der Wilhelm-Hillmer-Straße geworfen wurde. Der Zeuge sprach die jungen Leute an, die daraufhin flüchteten, und löschte den Brand, so dass am Gebäude kein Schaden entstand. In der Nähe des Tatortes konnten ein 15 Jahre alter Jugendlicher sowie zwei 19 bzw. 21 Jahre alte Heranwachsende aus Reppenstedt angetroffen werden. Es wurde ein Strafverfahren gegen die drei Tatverdächtigen eingeleitet.

Adendorf – beinahe über die Füße gefahren

Am 03.06.21, gegen 11.25 Uhr, hielt ein Polizeibeamter auf dem Motorrad am Fußgängerüberweg im Kirchweg, der sich in Höhe des Rathausmarktes befindet, um einer Fußgängerin das Überqueren der Fahrbahn zu ermöglichen. Er staunte nicht schlecht, als ein Mofafahrer rechts an ihm vorbei und der Fußgängerin beinahe über die Füße fuhr. Bei der folgenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der 48 Jahre alte Mofafahrer keine Prüfbescheinigung besitzt. Der 48-Jährige erhielt eine Ordnungswidrigkeitsanzeige. Er durfte nach der Kontrolle mit Muskelkraft und Pedalantrieb, jedoch ohne den Motor zu benutzen, weiterfahren.

Lüneburg – ohne Führerschein unterwegs

In der Salzstraße wurde am Donnerstagnachmittag, 03.06.21, die 39 Jahre alte Fahrerin eines Skoda von der Polizei kontrolliert. Als die Skoda-Fahrerin keinen Führerschein vorweisen konnte, hakten die kontrollierenden Polizeibeamten nach. Wie sich herausstellte, dass sie nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Die Weiterfahrt wurde der 39-Jährigen untersagt, ein Strafverfahren gegen sie eingeleitet und der Schlüssel des Pkw wurde sichergestellt.

Lüneburg – Pkw zerkratzt

Am 02.06.21, zwischen 17.30 und 19.00 Uhr, zerkratzten unbekannte Täter den Lack eines Seat derart, dass Sachschaden von ca. 3.500 Euro entstand. Der Seat hatte in einer Parkbucht in der Straße Am Werder gestanden. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg – Drogen sichergestellt

Bei der Kontrolle eines 22 Jahre alten Mannes und eines 15-Jährigen am 04.06.21, gegen 02.00 Uhr, in der Schießgrabenstraße, stellten Polizeibeamte Marihuana sicher. Der 15-Jährige wurde seinem Betreuer übergeben und es wurden Strafverfahren gegen beide eingeleitet.

Bleckede – nach Verkehrsunfall leicht verletzt

Am 03.06.21, gegen 13.10 Uhr, befuhr ein 57-Jähriger mit einer Sattelzugmaschine die Straße Am Bleckwerk und wollte an der Lauenburger Straße nach links in Richtung Garze abbiegen. Hierbei missachtete der 57-Jährige die Vorfahrt der 56 Jahre alten Fahrerin eines Honda Jazz, welche die Lauenburger Straße in Richtung Garze befuhr. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem die Honda-Fahrerin leicht verletzt wurde. An Sattelzugmaschine und Pkw entstanden Sachschäden von ca. 5.500 Euro.

Lüneburg – nach Unfall geflüchtet

Ein bislang Unbekannter stieß am Nachmittag des 03.06.21 gegen einen VW Golf, der in der Zeit von 13.00 bis 16.15 Uhr auf einem Parkplatz im Munstermannskamp abgestellt war. An dem VW entstand Sachschaden von ca. 1.500 Euro. In der Gerhard-Hauptmann-Straße wurde ein Motorrad der Marke Honda von einem Unbekannten touchiert, so dass es umstürzte und Sachschaden entstand. Dieser Unfall ereignete sich ebenfalls am Donnerstag, zwischen 16.00 und 16.45 Uhr. In beiden Fällen fuhren die Unfallverursacher davon ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.


Kontaktdaten:

Polizeiinspektion
Lüneburg-Lüchow-Dannenberg-Uelzen
Auf der Hude 1
21339 Lüneburg
0 41 31 / 83 06 -0
pd-lg.polizei-nds.de

übermittelt durch news aktuell
Zum ausführlichen Polizeibericht

Hinterlasse einen Kommentar