(ots)

Lüneburg – Wer schlägt muss gehen – 8 Tage weggewiesen

Am frühen Abend des 06.05.21 wies die Polizei einen 41-Jährigen im Stadtteil Kreideberg aus seiner Wohnung. Ersten Erkenntnissen zu Folge hatte der 41-Jährige seine 38 Jahre alte Lebensgefährtin getreten und geschlagen. Er darf für acht Tage die gemeinsame Wohnung nicht betreten. Zudem leiteten die eingesetzten Polizeibeamten ein Strafverfahren gegen ihn ein.

Lüneburg – Einbrüche in Gaststätten und Uni-Gebäude

In der Nacht zum Donnerstag, 06.05.21, brachen unbekannte Täter in zwei Gaststätten ein. In der Heiligengeiststraße drangen die Täter durch ein Oberlicht in eine Gaststätte ein, durchsuchten die Räumlichkeiten und entwendeten neben u.a. einem Beamer und einem Akkuschrauber auch Nahrungsmittel. Im Schnellenberger Weg schlugen die Täter u.a. eine Glasscheibe ein und stahlen Bargeld. Die entstandenen Schäden beliefen sich bei beiden Einbrüchen auf jeweils mehrere hundert Euro. In der Nacht zum 07.05.21, drangen unbekannte Täter in ein Gebäude in der Universitätsallee ein. Die Täter öffneten gewaltsam mehrere Türen und durchsuchten Büros. Ob etwas entwendet wurde steht bislang nicht fest, jedoch entstanden Sachschäden durch den Einbruch von geschätzten 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Neetze – Zigarettenautomat aufgebrochen

In der Nacht zum 07.05.21 brachen unbekannte Täter einen Zigarettenautomaten auf, der im Rosenthaler Weg aufgestellt war. Die Täter stahlen Zigaretten und Bargeld und verursachten einen Schaden von mindestens mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Scharnebeck, Tel.: 04136/900590, entgegen.

Bardowick – Scheibe von Pkw eingeschlagen – Bargeld gestohlen

Eine Seitenscheibe eines Opel, der im Langenkamp abgestellt war, haben unbekannte Täter zwischen dem 06.05.21, 17.30 Uhr, und dem 07.05.21, 07.05 Uhr, eingeschlagen. Die Täter stahlen Bargeld aus dem Pkw. Es entstand Sachschaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bardowick, Tel.: 04131/799400, entgegen.

Lüneburg – Fahrradfahrer angefahren

Ein 12 Jahre altes Mädchen ist am 06.05.21, gegen 13.35 Uhr, in der Lüneburger Straße von einem Pkw angefahren und leicht verletzt worden. Ein 29-Jähriger hatte mit seinem Hyundai die Lüneburger Straße in Richtung stadtauswärts befahren. Zeitgleich war die 12-Jährige mit ihrem Fahrrad aus der Heiligenthaler Straße gekommen und hatte die Lüneburger Straße scheinbar ungebremst kreuzen wollen. Die 12-Jährige wurde von einem Rettungswagen in das Klinikum gebracht. An Pkw und Fahrrad entstanden bei dem Unfall Sachschäden von ca. 2.500 Euro. Schwer verletzt wurde einige Stunden später ein 17 Jahre alter Fahrradfahrer, als dieser in der Schmiedestraße von einem Pkw erfasst wurde. Der Jugendliche hatte gegen 19.50 Uhr mit seinem Fahrrad die Schmiedestraße auf dem linksseitigen Gehweg in Richtung Häcklinger Weg befahren. Um die Straßenseite zu wechseln, „sprang“ der 17-Jährige mit seinem Fahrrad über den Bordstein und stieß mit dem Nissan einer 42-Jährigen zusammen, die in entgegengesetzte Richtung fuhr. Bei dem Unfall entstanden zudem Sachschäden von ca. 2.000 Euro.

Lüneburg – versuchter Einbruch in Mehrfamilienhaus

Zwischen dem 05.05.21, 19.00 Uhr, und dem 06.05.21, 04.00 Uhr, versuchten unbekannte Täter die Haustür eines Mehrfamilienhauses in der Spangenbergstraße aufzubrechen. Der Versuch misslang, jedoch entstand Sachschaden von mehreren hundert Euro an der Haustür. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Bleckede – nach Unfall geflüchtet

Am 06.05.21, zwischen 08.00 und 13.00 Uhr, stieß ein bislang Unbekannter gegen einen Pkw Honda, der in der Gartenstraße am Fahrbahnrand abgestellt war. An dem Honda entstanden Sachschäden in Höhe von ca. 1.500 Euro. Der Unfallverursacher fuhr jedoch davon, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei Bleckede, Tel.: 05852/951170, entgegen.

Lüneburg – Unfallflucht dank Zeugen aufgeklärt

Am 07.05.21, gegen 07.35 Uhr, befuhr ein zunächst Unbekannter mit einem Sattelzug mit Auflieger die Alfred-Trebchen-Straße in Richtung Lübecker Straße. In einer Kurve stieß der Fahrer des Sattelzuges gegen einen in einer Parkbucht abgestellten VW Golf. Und beschädigte diesen derart, dass ein Sachschaden von geschätzten 8.000 Euro entstand. Der Sattelzugfahrer setzte die Fahrt fort, konnte dank von Zeugenhinweisen jedoch im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung angehalten und kontrolliert werden. Bei dem Fahrer handelte es sich um einen 72 Jahre alten Mann aus Südosteuropa. Es wurde ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht eingeleitet.


Kontaktdaten:

Polizeiinspektion
Lüneburg-Lüchow-Dannenberg-Uelzen
Auf der Hude 1
21339 Lüneburg
0 41 31 / 83 06 -0
pd-lg.polizei-nds.de

übermittelt durch news aktuell
Zum ausführlichen Polizeibericht

Hinterlasse einen Kommentar