(ots)

Lüneburg – ‚Wilde Sau‘ mit Pkw auf Handelshof-Parkplatz

Auf dem Gelände des Handelshofes in Lüneburg fuhren in der Nacht zu Samstag mindestens zwei Fahrzeuge Kreise. Anwohner gaben an, sie fuhren „wilde Sau“. Dummerweise fuhr hierbei einer der beiden mit hoher Geschwindigkeit gegen eine Leitplanke der dortigen Tankstelle und beschädigte sein Auto und die Leitplanke dabei stark. Beide Fahrzeugführer flüchteten anschließend mit ihren Fahrzeugen vom Unfallort.

Embsen / Neetze – Alkoholfahrt

Am Samstagmittag gegen 11.00 Uhr fiel ein 55-jähriger Fahrer eines PKW auf der B209 in Höhe des ADAC-Testgeländes auf, da er in auffälligen Schlangenlinien fuhr und zum Teil auch in den Gegenverkehr geriet. Da der Anrufer hinter dem Fahrzeug fuhr, konnte er den weiteren Fahrweg telefonisch weitermelden. Letztlich konnte das Fahrzeug in Neetze angehalten und kontrolliert werden. Es stellte sich heraus, dass der Fahrer alkoholisiert war und einen Wert von 0,99 %o pustete. Da erhebliche Ausfallerscheinungen festgestellt worden waren, wurde der Führerschein sichergestellt und ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Lüneburg – Verkehrssheriff gespielt

Am späten Samstagabend fielen zwei junge Männer auf der Kreuzung Vor dem Neuen Tore / Schnellenberger Weg auf, da sie dort stark alkoholisiert fahrende Autos anhielten und sich vor die Fahrzeuge stellten. Sie erhielten von der Polizei anschließend Platzverweise für den Ort. Ein 21-Jähriger wollte sich jedoch nichts vorschreiben lassen und missachtete den Platzverweis der Polizei. Er verbrachte die Nacht daraufhin in einer Gewahrsamzelle und muss für die Kosten der Unterbringung aufkommen.

Lüneburg / Bleckede – Fahrt unter Drogeninfluss

Unter dem Einfluss von THC führte ein 21-jähriger Bleckeder seinen Pkw in Bleckede in der Samstagnacht gegen 23.50 Uhr. Er räumte ein, einen Joint geraucht zu haben. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und ein VOwi-Verfahren wurde eingeleitet. Ebenfalls unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln führte am Sonntagmorgen gegen 03.45 Uhr eine 34-jährige Lüneburgerin ihren Pkw in der Hindenburgstraße. Auch hier wurde eine Blutprobe entnommen und ein Verfahren eingeleitet.

Lüneburg – Schwerer Unfall – wer fuhr?

Am Sonntagmorgen gegen 04.45 Uhr kommt es im Bülows Kamp in Lüneburg zu einem schweren Verkehrsunfall. Die angebliche Fahrerin will mit ca. 20 Km/h gegen einen Baum gerollt sein. Da der Pkw jedoch komplett beschädigt ist und sämtliche Airbags ausgelöst haben, bestehen starke Zweifel an diesen Angaben. Mehrere Personen wurden zum Teil schwer verletzt ins Klinikum verbracht. Da nicht geklärt werden konnte, wer den Pkw tatsächlich geführt hat, wurde der Pkw sichergestellt und weitere Ermittlungen eingeleitet.


Kontaktdaten:

Polizeiinspektion
Lüneburg-Lüchow-Dannenberg-Uelzen
Auf der Hude 1
21339 Lüneburg
0 41 31 / 83 06 -0
pd-lg.polizei-nds.de

übermittelt durch news aktuell
Zum ausführlichen Polizeibericht

Hinterlasse einen Kommentar