Sie planen Netzwerke, kontrollieren Qualitätsnormen oder überzeugen im Vertrieb: Menschen mit einem Faible für Zahlen finden Betätigungsfelder in nahezu allen Wirtschaftszweigen. „Echt Spannend“, finden Schüler mit Affinität zu den MINT-Fächern. “Nur was für Nerds“, finden andere. Die Reihe „Irgendwas mit Zahlen“ räumt mit Vorurteilen auf und gibt Einblicke in Berufsbilder mit Zukunftspotential.

Was das Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT üblicherweise als physisches Erlebnis auf die Beine stellt, wird nun auch in 2021 pandemiebedingt virtuell fortgesetzt. Erneut ermöglichen Betriebe aus der Region praxisnahe Eindrücke, darunter die Firmen Mölders Holding, Röders TEC Maschinenbau und Jungheinrich als Spezialisten für Intralogistik. Menschen berichten aus Ihrem Arbeitsalltag und beantworten Fragen der Teilnehmer.

Mit diesem Format möchten wir künftige Azubis bei der Berufsfindung unterstützen, Lehrende über neue Berufsbilder informieren und Betrieben die Nachwuchsgewinnung erleichtern

so Renate Peters, Bereichsleiterin SCHULEWIRTSCHAFT beim Arbeitgeberverband Lüneburg-Nordostniedersachsen.

Seit mehr als 60 Jahren unterstützt das bundesweite Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT unter dem Dach der Arbeitgeberverbände den partnerschaftlichen Dialog zwischen Schulen und Unternehmen. Peters begleitet Kooperationen, initiiert Management Information Games und Betriebsbesichtigungen. Im Februar 2021 wurde zudem die Ausbildungsbörse Lüneburger Heide als digitales Format in Allianz mit der Agentur für Arbeit Lüneburg-Uelzen sowie den Jobcentern der Landkreise Harburg, Lüneburg, Uelzen und Lüchow-Dannenberg aus der Taufe gehoben. Mit einer überaus erfolgreichen Bilanz, freut sich die Bereichsleiterin und betont:

Ökonomische Bildung und Berufsorientierung sind auch in Pandemiezeiten von zentraler Bedeutung. Junge Menschen wollen ins Berufsleben starten, Betriebe suchen Auszubildende. Hier eine Brücke zu schlagen, ist Ziel unserer Netzwerkarbeit

29. April: virtuell zu Gast bei Mölders

Wer nun wissen möchte, wie gut ein Mechatroniker in Mathe gewesen sein muss, welche Karrieremöglichkeiten es in einem Baumarkt gibt und was man eigentlich in den kaufmännischen Berufen macht, ist herzlich eingeladen, an den virtuellen Betriebsbesichtigungen teilzunehmen. Das Format richtet sich gleichermaßen an Unternehmensvertreter, Lehrkräfte, Berufsberater, Schulsozialarbeiter und ebenso an interessierte Schüler.

Am 29.04.2021 stellt sich von 15.00 bis 16.30 Uhr der Multispezialist Mölders vor. Das Unternehmen ist mit Baustoffhandel, Baumarkt und Gartencenter in seinen Filialen zwischen den Metropolregionen Hamburg, Hannover und Berlin zuhause. Es befindet sich seit drei Generationen in Familienhand. Ausgebildet wird in zahlreichen kaufmännischen Berufen sowie in den Berufsbildern Fachkraft für Lagerlogistik und Berufskraftfahrer. Auch ein duales Studium ist möglich.

Es folgen am 11.05.2021 von 14.30 Uhr bis 16.00 Uhr das Unternehmen Röders Tec, am 10.06.2021 von 15:00 – 16:30 die Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg und am 22.06.2021 von 14.30 Uhr bis 16.00 Uhr das Unternehmen Jungheinrich.

Die Teilnahme an der Online-Veranstaltung ist kostenfrei. Anmeldungen unter arbeitgeberverbandlueneburg.de.


Kontaktdaten:

Arbeitgeberverband Lüneburg-Nordostniedersachsen e. V.
Schule Wirtschaft & Öffentlichkeitsarbeit
Renate Peters
Stadtkoppel 12
21339 Lüneburg
04131 87212-22
www.arbeitgeberverbandlueneburg.de
rpeters@av-lueneburg.de