(ots)

Lüneburg – Einbruch in Friseurgeschäft

Unbekannte Täter brachen zwischen dem 12.04.21, 16.00 Uhr, und dem 13.04.21, 07.00 Uhr, in ein Friseurgeschäft in der Scharnhorststraße ein. Die Täter schlugen eine Fensterscheibe ein und stahlen u.a. Bargeld, einen Haartrockner und einen Standventilator. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Barum – Zigarettenautomat aufgebrochen

Ein Zigarettenautomat, der im Gotenweg, Nähe Karl-der-Große-Straße aufgestellt ist, wurde von unbekannten Tätern zwischen dem 11. und 12.04.21 aufgebrochen. Die Täter stahlen Münzgeld und Zigaretten. Die entstandenen Sachschäden belaufen sich auf mehrere tausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bardowick, Tel.: 04131/799400, entgegen.

Lüneburg – Schuhe gestohlen

Am 11.04.21, zwischen 00.15 und 08.00 Uhr, stahlen unbekannte Täter diverse Paare Damenschuhe und -stiefel, die im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses in der Straße Bei der St.-Nikolaikirche abgestellt waren. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Adendorf – Sachbeschädigung an Eislaufhalle

An der Einlaufhalle im Scharnebecker Weg beschädigten unbekannte Täter eine Glasscheibe. Die Tat ereignete sich zwischen dem 09. und 12.04.21. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Adendorf, Tel.: 04131/854010, entgegen.

Bardowick – Geldbörse gestohlen

Einer 74-Jährigen wurde am 12.04.21, gegen 10.20 Uhr, das Portemonnaie aus der Handtasche gestohlen, welche sie beim Einkaufen im Einkaufswagen abgelegt hatte. Die 74-Jährige hielt sich zur Tatzeit in einem Einkaufsmarkt in der Große Straße auf. Im Portemonnaie befanden sich neben Bargeld auch persönliche Papiere. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 100 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bardowick, Tel.: 04131/799400, entgegen.

Adendorf – „Schock-Anrufer“ abgeblitzt

Zwei Adendorferinnen erhielten am Vormittag des 13.04.21 sogenannte „Schock-Anrufe“ von unbekannten Betrügern. Die Betrüger berichteten von angeblichen Verkehrsunfällen, in die Angehörige der Angerufenen verwickelt sein sollten. Die Adendorferinnen nahmen in beiden Fällen die Anrufe nicht ernst und reagierten richtig: sie legten auf.

Die Polizei rät:

– Seien Sie misstrauisch, wenn ein unbekannter Anrufer Sie mit einem beunruhigenden Sachverhalt – wie etwa dem Unfall eines Angehörigen – konfrontiert und Geld von Ihnen fordert.
– Hinterfragen Sie die Richtigkeit der Angaben und nehmen Sie umgehend selbst Kontakt mit Ihren Angehörigen auf.
– Informieren Sie im Zweifelsfall immer die Polizei über die Ihnen bekannte Telefonnummer.

Lüneburg – Fahrrad gestohlen

Ein schwarzes Fahrrad der Marke Winora wurde am 12.04.21 von unbekannten Tätern gestohlen. Das schwarze Damenrad, an welchem zur Tatzeit vorne und hinten ein Fahrradkorb befestigt war, wurde zwischen 13.20 und 16.00 Uhr, Am Sande, Höhe IHK gestohlen. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg – Pkw beschädigt

Durch unbekannte Täter wurde am 12.04.21, zwischen 06.50 und 08.30 Uhr, ein Opel Corsa beschädigt, der am Fahrbandrand abgestellt war. Der Opel wies eine Delle in einem Kotflügel auf. Die Schadenshöhe wird auf ca. 500 Euro geschätzt.


Kontaktdaten:

Polizeiinspektion
Lüneburg-Lüchow-Dannenberg-Uelzen
Auf der Hude 1
21339 Lüneburg
0 41 31 / 83 06 -0
pd-lg.polizei-nds.de

übermittelt durch news aktuell
Zum ausführlichen Polizeibericht

Hinterlasse einen Kommentar