(ots)

Lüneburg – Verkehrsunfall

Unfall mit Verletzten Der 20jährige wollte mit seinem Audi am Freitag gegen 14.00 Uhr vom Schifferwall nach rechts in die Reichenbachstraße einbiegen. Ihm entgegen kommt aus der Reichenbachstraße die 28jährige Fahrerin eines Daihatsus, welche aus noch ungeklärter Ursache frontal in den Audi fährt. Beide Fahrer werden durch den Zusammenstoß leicht verletzt und durch einen Rettungswagen ins Klinikum Lüneburg verbracht. Die Fahrzeuge sind durch die Kollision nicht mehr fahrbereit und müssen abgeschleppt werden. Die anschließende Spezialsäuberung der durch den Unfall verschmutzten Fahrbahn, zog eine teilweise Fahrbahnsperrung von mehr als einer Stunde nach sich, dadurch kam es zeitweise zu Rückstauungen in dem Bereich.

Lüneburg – Mann schlägt Partnerin

Mann schlägt Frau nach Streit in Lüneburger Altstadt. Erst geriet das Ehepaar in ihrer Wohnung nur verbal aneinander, im späteren Verlauf des Streits schubste der 41jährige seine 44jährige Partnerin so, dass sie mit ihrem Kopf gegen einen Türrahmen schlug. Hierdurch zog sie sich eine Kopfplatzwunde zu. Beide Parteien waren zum Tatzeitpunkt mit mehr als einem Promille alkoholisiert. Die hinzugezogene Polizei verwies den 41jährigen für acht Tage der Wohnung, die 44jährige begab sich zur Behandlung ihrer Wunde in das Klinikum. Für die beiden schlafenden Kinder in der Wohnung sorgte ein verständigtes Familienmitglied. Ein Strafverfahren gegen den 41jährigen wurde eingeleitet.

Lüneburg – Mann kommt Platzverweis nicht nach

Wegen eines 66jährigen, der das Grundstück seiner Familie ungewollt aufsuchte, musste die Polizei gleich zweimal einschreiten. Dem ausgesprochenen Platzverweis der eingesetzten Beamten kam er nicht nach, weshalb er die Nacht im Polizeigewahrsam verbrachte.

Lüneburg / Deutsch Evern – Fahrten unter Drogeneinfluss

Gleich zweimal stellte die Polizei in den Mittagsstunden des Karfreitags fest, dass die Fahrer ihre Autos augenscheinlich unter dem Einfluss von Drogen gefahren sind. In der Lauensteinstraße wird ein 21jähriger VW Fahrer kontrolliert, der den Beamten aufgefallen ist. Im Triftweg ein 34jähriger Nissan Fahrer, der gar nicht mehr im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Bei beiden Männern wurde eine Blutprobe angeordnet und Straf-bzw Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Am Samstag wurden in Deutsch Evern ein 27jähriger Audi Fahrer und am Sonntag in Lüneburg ein 38jähriger Nissan Fahrer kontrolliert. Beide Personen waren ohne Fahrerlaubnis und unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln unterwegs. Entsprechende Verfahren wurden auch gegen die beiden Personen eingeleitet.

Lüneburg – Einbrüche

In der Nacht zu Montag wurde in einen Drogeriemarkt im Häcklinger Weg eingebrochen. Unbekannte verschafften sich über die Eingangstür Zutritt in den Markt und entwendeten hier Diebesgut in unbekannter Höhe. Hinweise nimmt die Polizei unter 04131-8306 2215 entgegen.

Adendorf – Sachbeschädigungen

In den frühen Morgenstunden am Sonntag kam es in der Straße Im Suren Winkel zu einer Sachbeschädigung, in dessen Folge ein Tatverdächtiger durch die Geschädigte festgestellt wurde. Im Weiteren konnten in der Straße diverse Sachbeschädigungen an parkenden Pkws festgestellt werden. Zum Teil wurden die Kennzeichen der Pkws entwendet. Ob die Person auch für diese Straftaten in Frage kommt, muss erst noch geklärt werden.

Barum – Brand auf Campingplatz

Am Sonntagnachmittag wird ein brennender Wohnwagen gemeldet. Beim Eintreffen der Feuerwehr steht dieser bereits im Vollbrand. Durch den Brand wurde weiterhin ein dahinter abgestelltes Boot beschädigt. Das Übergreifen auf weitere Stellplätze konnte verhindert werden. Die Brandursache ist bislang ungeklärt. Personen wurden nicht verletzt.


Kontaktdaten:

Polizeiinspektion
Lüneburg-Lüchow-Dannenberg-Uelzen
Auf der Hude 1
21339 Lüneburg
0 41 31 / 83 06 -0
pd-lg.polizei-nds.de

übermittelt durch news aktuell
Zum ausführlichen Polizeibericht

Hinterlasse einen Kommentar