Im Vergleich dazu ist die Beschaffung der Pumpe in Bleckede eher kurzfristig geplant worden

Das zweite Löschgruppenfahrzeug (LF 16-TS) der Schwerpunktfeuerwehr wurde Ende 2019 als Katastrophenschutzfahrzeug ausgesondert und die Stadt Bleckede übernahm das Fahrzeug. Vor der Aussonderung wurde die auf dem Fahrzeug vorhandene Tragkraftspritze einem anderen Katastrophenschutzfahrzeug in der Region Hannover zugewiesen.

Um die Umfangreichen Aufgaben dieses Fahrzeuges in der Kreisfeuerwehrbereitschaft und im Einsatzdienst der Schwerpunktfeuerwehr Bleckede bewältigen zu können, ist eine leistungsstarke Pumpe erforderlich.
Mit der Tragkraftspritze ist das Löschgruppenfahrzeug wieder einsatzbereit.

Die identischen Pumpen wurden von der Firma Ziegler geliefert: Das Modell Ziegler UltraPower 4 fördert bis zu 1900 Liter bei 10 Bar Ausgangsdruck. Die tragbare Feuerlöschkreiselpumpe hat ein modernes Bedientableau mit LED-Anzeige und Elektrostarter.

Auf dem Foto zu sehen sind (v. l.):
Stadtbrandmeister Hermann Blanquett, Ortsbrandmeister Bleckede Lorenz Reimers, Ortsbrandmeisterin Rosenthal Frauke Motylewski, Leiter Ordnungsamt Tim Conrad und Bürgermeister Dennis Neumann.


Kontaktdaten:

Feuerwehr Bleckede
Am Bleckwerk
21354 Bleckede
feuerwehren-stadt-bleckede.de

Hinterlasse einen Kommentar