(ots)

Lüneburg – Wem gehört die Gartenlaterne?

Bereits am 28.02.21, gegen 01.00 Uhr, kontrollierte eine Polizeistreife in der Lüneburger Innenstadt eine alkoholisierte, 53 Jahre alte Frau, die eine Gartenlaterne mitführte. Die Angaben der 53-Jährigen hinsichtlich der Herkunft der ca. 50 cm hohen, weißen Gartenlaterne, die mit einem Katzengesicht verziert ist, schienen den Polizeibeamten wenig schlüssig, so dass sie diese zunächst sicherstellten. Hinweise zur Herkunft der Laterne nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen. ++ Ein Foto kann unter www.polizeipresse.de heruntergeladen werden. ++

Lüneburg – Freundin geschlagen – Polizei leitet Strafverfahren ein

Gegen einen 36 Jahre alten Mann aus dem Landkreis Harburg hat die Polizei ein Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet. Eine ebenfalls 36 Jahre alte Frau hatte sich am Montagnachmittag bei der Polizei gemeldet. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde sie von dem Tatverdächtigen derart ins Gesicht geschlagen, dass sie eine blutende Verletzung erlitt. Ein Rettungswagen brachte die 36-Jährige in ein Krankenhaus.

Lüneburg – Einbrecher stehlen Kleidung

Zwischen dem 28.02.21, 15.00 Uhr, und dem 01.03.21, 11.00 Uhr, brachen unbekannte Täter in eine Garage in der Wandfärberstraße ein. Die Täter öffneten gewaltsam eine Tür und stahlen eine Tüte mit diversen Kleidungsstücken. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg – Fahrraddieb auf frischer Tat ertappt

Ein aufmerksamer Zeuge meldete sich am 01.03.21 bei der Polizei, da er in der Straße Hinter der Saline gerade einen Unbekannten dabei beobachtet hatte, wie dieser gegen 18.50 Uhr einen Metallpfosten in einer Feuerwehrzufahrt herausgerissen hatte. Die eingesetzte Polizeistreife traf in Folge einen 41-Jährigen an. Dieser war gerade dabei ein Fahrrad zu stehlen. Gegen den 41-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Neetze – Baumaschinen entwendet

Zwischen dem 01.03.21, 18.30 Uhr, und dem 02.03.21, 07.20 Uhr, stahlen unbekannte Täter zwei Baumaschinen, die im Bereich einer Baustelle in der Straße Am Eichenwald abgestellt waren. Bei den Baumaschinen handelt es sich um eine Steinlegemaschine und eine Rüttelplatte. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei Scharnebeck, Tel.: 04136/900590, entgegen.

Lüneburg – Geschwindigkeitsmessung vor Schulzentrum

Am 02.03.21, in der Zeit von 07.30 bis 09.00 Uhr, wurde im Oedemer Weg eine Geschwindigkeitsmessung durchgeführt. Von ca. 100 gemessenen Fahrzeugen waren fünf zu schnell unterwegs. Der Schnellste wurde mit 50 km/h in der 30er Zone gemessen.

Oldendorf/Luhe, OT Wetzen – zwei Leichtverletzte nach Verkehrsunfall

Am 01.03.21, gegen 14.35 Uhr, befuhr eine 59-Jährige mit einem VW Up die Straße Im Krüß aus Richtung der Landesstraße 234 kommend in Richtung Oerzen. Zeitgleich fuhr eine 83-Jährige mit ihrem Mitsubishi die Straße Im Krüß aus entgegengesetzter Richtung kommend. In Folge von Unachtsamkeit geriet die VW-Fahrerin zu weit nach links und prallte in Folge frontal mit dem Pkw der 83-Jährigen zusammen. Sowohl die 83-Jährige als auch ihr 88 Jahre alter Beifahrer wurden bei dem Unfall jeweils leicht verletzt. Die Pkw waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die entstandenen Sachschäden belaufen sich auf ca. 12.000 Euro. ++ Fotos können unter www.polizeipresse.de heruntergeladen werden. ++


Kontaktdaten:

Polizeiinspektion
Lüneburg-Lüchow-Dannenberg-Uelzen
Auf der Hude 1
21339 Lüneburg
0 41 31 / 83 06 -0
pd-lg.polizei-nds.de

übermittelt durch news aktuell
Zum ausführlichen Polizeibericht

Hinterlasse einen Kommentar