(ots)

Lüneburg – Wer schlägt muss gehen – 6 Tage weggewiesen

Eine 49 Jahre alte Frau, die im dringenden Verdacht steht ihren vier Jahre älteren Ehemann im Streit ins Gesicht geschlagen zu haben, haben Polizeibeamte am Sonntagvormittag, 28.02.21 aus einer Wohnung im Lüneburger Stadtteil Lüne-Moorfeld verwiesen. Die Polizei leitete außerdem ein Strafverfahren wegen Körperverletzung ein.

Lüneburg – Einbrüche in Pkw

Unbekannte Täter haben in der Nacht zum 28.02.21 jeweils eine Scheibe von neun Pkw und einem Wohnmobil unterschiedlicher Hersteller eingeschlagen, die in der Lüneburger Altstadt abgestellt waren. Die Täter durchsuchten die Fahrzeuge und stahlen nach bisherigen Erkenntnissen Elektrowerkzeuge, ein Fernglas und eine Schachtel Zigaretten. Betroffen waren Fahrzeuge die in der Ritterstraße, Kalandstraße, in der Gummastraße und Im Timpen abgestellt waren Höchstwahrscheinlich die gleichen Täter haben in der Nacht auch versucht eine Scheibe eines Pkw Ford einzuschlagen, der auf einem Stellplatz zwischen Wallstraße und Ritterstraße abgestellt war. Die Scheibe hielt dem Einbruchversuch stand, wurde jedoch beschädigt. Es entstanden jeweils Sachschäden von mehreren hundert Euro durch die Einbrüche. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg – Mülleimer angezündet

Am Sonntagabend, 28.02.21, gegen 19.40 Uhr, steckten unbekannte Täter in der Straße Bei der St.-Johanniskirche einen Mülleimer in Brand. Das Feuer erlosch noch vor Eintreffen der Feuerwehr von alleine, jedoch war zu diesem Zeitpunkt bereits Sachschaden von mehreren hundert Euro an dem Mülleimer entstanden. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg – Radfahrer unter Drogeneinfluss – Sturz bei Flucht vor der Polizei

Einen 19-Jährigen, der am 28.01.21, gegen 22.10 Uhr, in der Straße Auf der Hude mit seinem Fahrrad unterwegs war ohne das Licht eingeschaltet zu haben, wollte eine Polizeistreife kontrollieren. Statt anzuhalten, strampelte der Radfahrer jedoch davon. In der Dunkelheit bog er jedoch in einen Fußweg in Richtung eines Mehrfamilienhauses ein, der von mehreren Stufen unterbrochen war. Der Radfahrer stürzte und verletzte sich hierbei leicht. Nach dem Sturz rappelte sich der 19-Jährige auf und wollte davonlaufen. Einer der Polizeibeamten, der ihm zu Fuß hinterhergelaufen war, konnte den 19-Jährigen jedoch nach wenigen Metern stoppen. Bei der folgenden Kontrolle stellte die Polizeibeamten fest, dass der 19-Jährige offenbar unter dem Einfluss von Drogen stand. Er räumte ein, dass er am Abend Cannabis geraucht habe. Dem 19-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen und ein Verfahren gegen ihn eingeleitet.

Scharnebeck – Sachbeschädigung an Schule

Eine Glasscheibe an einer Schule im Duvenbornsweg wurde von unbekannten Tätern zwischen dem 27.02. und dem 01.03.21 derart beschädigt, dass ein Sachschaden von ca. 2.000 Euro entstand. Hinweise nimmt die Polizei Scharnebeck, Tel.: 04136/900590, entgegen.


Kontaktdaten:

Polizeiinspektion
Lüneburg-Lüchow-Dannenberg-Uelzen
Auf der Hude 1
21339 Lüneburg
0 41 31 / 83 06 -0
pd-lg.polizei-nds.de

übermittelt durch news aktuell
Zum ausführlichen Polizeibericht

Hinterlasse einen Kommentar