(ots)

Lüneburg – junge Männer nach Farbschmierereien festgestellt

Drei 32, 34 und 48 Jahre alte Männer aus Lüneburg konnte die Polizei in den Nachtstunden zum 16.02.21 in der Lüneburger Altstadt feststellen und kontrollieren. Zuvor waren gegen 02:00 Uhr u.a. in der Zollstraße mehrere Schmierereien/Schriftzüge festgestellt worden. Bei dem 34-Jährigen stellten die Beamten u.a. entsprechende Utensilien fest. Die Polizei ermittelt.

Adendorf – Blumentöpfe vom Balkon auf Pkw geworfen – Polizei ermittelt

Wegen Sachbeschädigung ermittelt die Polizei nach dem Wurf von zwei Blumentöpfen eines jungen Mannes auf einen Pkw in den Nachmittagsstunden des 15.02.21 im Amselweg. Nach derzeitigen Ermittlungen hatte der Mann von einem Balkon gegen 16:50 Uhr die Blumentöpfe auf die Frontscheibe eines kurz zuvor geparkten Pkw Ford Tourneo geworfen und hatte diesen dadurch beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von gut 500 Euro. Die Polizei ermittelt gegen den jungen Mann aus Adendorf.

Lüneburg – Spinde in Firmenumkleideraum aufgebrochen

Zwei Spinde in den Umkleideräumlichkeiten einer Firma in der Otto-Brenner-Straße brachen Unbekannte in den Vormittagsstunden des 15.02.21 auf. Die Unbekannten hatten sich zwischen 09:00 und 11:00 Uhr Zugang zu den Räumen verschafft und zwei Spinde aufgebrochen. Es entstand ein Sachschaden von gut 300 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Lüneburg – Rotlicht missachtet und „falsche Personalien angegeben“

Das Rotlicht Auf der Hude aus Richtung des Behördenzentrums kommend in Richtung Am Alten Eisenwerk missachtete ein 33-Jähriger mit seinem Lastenrad in den Nachmittagsstunden des 15.02.21. Der Lüneburger fuhr gegen 15:00 Uhr links an einem Kraftomnibus vorbei und missachtete das Rotlicht der Lichtzeichenanlage. Der Radfahrer fuhr weiter in die Straße Auf der Hude in Rtg. des Bardowicker Wasserweges und ignorierte abermals das Rotlicht einer weiteren „Ampel“. Bei der Kontrolle gab der 33-Jährige falsche Personalien an. Die Polizei leitete entsprechende Verfahren ein.

Bleckede, OT. Rosenthal – betrunken auf schneeglatter Fahrbahn verunfallt – 1,4 Promille

Auf schneeglatter Fahrbahn verunfallte ein 58 Jahre alter Fahrer eines Pkw Hyundai in den frühen Abendstunden des 15.02.21 im Bereich Rosenthal. Der Mann aus der Region war gegen 18:30 Uhr auf der Landesstraße 219 aus Jürgensdorf kommend unterwegs und verunfallte aufgrund seiner Alkoholisierung im Verlauf einer Linkskurve. Bei nichtangepasster Geschwindigkeit kam der Pkw nach rechts von Fahrbahn ab. Der 58-Jährige, bei dem ein Alkoholwert von 1,4 Promille festgestellt wurde, wurde leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von gut 12.000 Euro. Da zu befürchten war, dass der Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt wurde, wurde auch die Feuerwehr Bleckede alarmiert, die zum Einsatz kam.

Gegen den Mann aus der Region wurde ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. Parallel prüfen die Beamten, ob der Pkw Hyundai möglicherweise vor dem Unfall auch noch mit einem weiteren Fahrzeug kollidierte.

Bleckede – Fahrrad von „Feuerwehrmann“ gestohlen – „Drahtesel“ wieder aufgefunden -> Polizei ermittelt wegen Diebstahls

Im Zusammenhang mit dem Feuerwehreinsatz „eingeklemmter Fahrzeugführer nach VU in Rosenthal“ ermittelt die Polizei Bleckede auch wegen Diebstahl eines Fahrrads; konnte jedoch das Mountainbike am heutigen Tage wieder auffinden. Ein 17-Jähriger war am 15.02.21 nach Alarmierung gegen 18:45 Uhr als freiwilliger Feuerwehrmann mit seinem Rad unterwegs zur Wache, als er von einem Kameraden mit dessen Pkw mitgenommen wurde. Er stellte sein Fahrrad im Bereich der Turnhalle an der Lüneburger Straße unverschlossen ab. Nach der Rückkehr aus dem Einsatz gegen 19:45 Uhr war das Mountainbike weg/gestohlen.

Nach erfolgter Strafanzeige konnte die Polizei Bleckede das Fahrrad des Jugendlichen in den heutigen Morgenstunden wieder auffinden; ermittelt jedoch im Umfeld des Auffindeortes wegen Diebstahls. Die weiteren Ermittlungen dauern an.


Kontaktdaten:

Polizeiinspektion
Lüneburg-Lüchow-Dannenberg-Uelzen
Auf der Hude 1
21339 Lüneburg
0 41 31 / 83 06 -0
pd-lg.polizei-nds.de

übermittelt durch news aktuell
Zum ausführlichen Polizeibericht

Hinterlasse einen Kommentar