(ots)

Lüneburg – ohne Mund-Nasen-Bedeckung gestohlen – Randalierer beschädigt Schranke

Am Sonntagabend, 07.02.21, gegen 20.15 Uhr, fiel ein 37 Jahre alter Mann aus Hamburg in einer Tankstelle in der Dahlenburger Landstraße auf. Der 37-Jährige trug keine Mund-Nasen-Bedeckung und setzte diese auch trotz mehrfacher Aufforderung nicht auf. Zudem nahm er sich eine Flasche Wasser und trank diese leer, ohne sie jedoch zu bezahlen. Der Zeuge rief die Polizei. Nachdem die Polizeibeamten die Personalien des 37-Jährigen auf der Dienststelle festgestellt hatten, wurde er mit dem Ziel, dass er mit dem Zug zurück nach Hamburg fährt, von der Wache entlassen. Statt zum Bahnhof zu gehen, kehrte der 37-Jährige jedoch kurze Zeit später zurück und machte sich an einer der Schranken zum Polizeigelände zu schaffen. Er riss derart an der Schranke, dass Sachschaden von mehreren hundert Euro entstand. Polizeibeamte fingen den aggressiven Mann ein, der die restliche Nacht im Polizeigewahrsam verbrachte. Gegen ihn wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet.

Lüneburg – Diebstahl aus Müllcontainer

Zunächst war es ein Fehlalarm, der eine Polizeistreife am 07.02.21, gegen 13.15 Uhr, zu einer Firma in der Straße Bei der Keulahütte führte. Zeitgleich stellten die Polizeibeamten jedoch zwei Männer in alter von 31 und 42 Jahren fest, die Gegenstände in einen VW Transporter luden, die sie zuvor aus dem Müllcontainer eines Baumarktes geholt hatten. Die Personalien der im Landkreis Lüneburg wohnenden Personen wurden festgestellt und ein Strafverfahren gegen beide eingeleitet.

Lüneburg – Handy während der Fahrt benutzt – kein Führerschein

Weil er während der Fahrt das Mobiltelefon benutzte, fiel der 26 Jahre alte Fahrer eines VW am Sonntagnachmittag, 07.02.21, in der Willy-Brandt-Straße einer Polizeistreife auf. Bei der folgenden Kontrolle räumte der VW-Fahrer zudem ein, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Gegen den 26-Jährigen wurden die entsprechenden Verfahren eingeleitet. Der Schlüssel des VW wurde sichergestellt.

Lüneburg – Seat angefahren und geflüchtet

Zwischen dem 06.02.21, 13.00 Uhr, und dem 07.02.21, 17.05 Uhr, stieß ein bislang Unbekannter mit seinem Fahrzeug gegen einen Seat, der in der Wallstraße ordnungsgemäß geparkt stand. An dem Seat entstand Sachschaden von ca. 1.000 Euro. Der Unfallverursacher fuhr jedoch davon, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg – bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Auf der B4, zwischen den Anschlussstellen Stadtkoppel und Neu Hagen kam es am 07.02.21, gegen 17.55 Uhr, zu einem Verkehrsunfall, bei dem die 18 Jahre alte Fahrerin eines Mitsubishi Colt leicht verletzt wurde. Die 18-Jährige war nach bisherigen Ermittlungen auf der schneeglatten Fahrbahn der Umgehungsstraße ins Schleudern gekommen. Der Pkw kam in Folge nach rechts von der Fahrbahn ab, wo er sich überschlug und auf dem Dach zum Liegen kam. Ein Rettungswagen brachte die junge Mitsubishi-Fahrerin in das Klinikum. Bei dem Unfall entstanden Sachschäden von geschätzten 6.500 Euro.


Kontaktdaten:

Polizeiinspektion
Lüneburg-Lüchow-Dannenberg-Uelzen
Auf der Hude 1
21339 Lüneburg
0 41 31 / 83 06 -0
pd-lg.polizei-nds.de

übermittelt durch news aktuell
Zum ausführlichen Polizeibericht

Hinterlasse einen Kommentar