(ots)

Lüneburg – Einbruch in Doppelhaushälfte

Unbekannte Täter brachen am 19.01.21, zwischen 15.45 Uhr und Mitternacht, in eine Doppelhaushälfte in der Siemensstraße ein. Die Täter brachen ein Fenster auf und durchsuchten mehrere Räume. Was gestohlen wurde, steht bislang nicht fest. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg – Katalysatoren ausgebaut und gestohlen

Am 19.01.21, zwischen 00.00 und 19.00 Uhr, bauten unbekannte Täter von einem Seat, der auf einem Parkplatz in der Theodor-Heuss-Straße abgestellt war, den Katalysator sowie einen Teil der Auspuffanlage ab und nahmen die Teile mit. Von einem VW, der in der Straße Am Bargenturm auf einem Parkplatz stand, wurde ebenfalls der Katalysator ausgebaut und gestohlen. Es entstanden Schäden von jeweils mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Bleckede – Kennzeichen gestohlen

Zwischen dem 15 und 18.01.21 haben unbekannte Täter von einem Anhänger, der auf einem Gelände in der Straße Am Hafen abgestellt war, das Kennzeichen LG – KA 488 abgebaut und entwendet. Hinweise nimmt die Polizei Bleckede, Tel.: 05852/951170, entgegen.

Westergellersen – Briefkasten gesprengt

Mittels eines Knallkörpers, vermutlich einem sogenannten Polenböller, haben unbekannte Täter in der Nacht zum 19.01.21 einen Briefkasten gesprengt, der in der Hauptstraße aufgestellt ist. Im Briefkasten befindliche Brief, einige davon waren beschädigt, wurden an die Post übergeben und auf diesem Weg versandt. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Bardowick, Tel. 04131-79940-0, entgegen.

Lüneburg – ins Vertrauen eingeschlichen – Betrüger bestiehlt Senioren

Einem unbekannten Täter ist es gelungen unter einem Vorwand an die Adresse eines betagten Ehepaars zu gelangen und in Folge mehrere hundert Euro zu stehlen. Der ca. 60 Jahre alte Unbekannte hatte die 82 und 87 Jahre alten Senioren zunächst in einem Einkaufsmarkt angesprochen und vorgegeben, dass man miteinander aus früherer Zeit bekannt sei. Nachdem er so an die Adresse der Senioren im Stadtteil Goseburg gelangt war, suchte der Täter sie am Dienstagvormittag, 19.01.21, auf. Während seines Aufenthaltes in der Wohnung von ca. 09.55 bis 10.00 Uhr, drängte der Täter die Senioren zum Kauf von Jacken und stahl schließlich mehrere hundert Euro Bargeld. Anschließend flüchtete der Täter.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass Trickdiebstahl in Wohnungen nach dem Taschendiebstahl auf der Straße die vermutlich häufigste Straftat ist, von der ältere Menschen betroffen sein können. Es ist verstärkt zu beobachten, dass Tricktäterinnen und Tricktäter vermehrt auch Seniorenwohn- häuser und -wohnanlagen aufsuchen, da die dortigen Pförtnerdienste in zunehmendem Maße abgebaut werden. Dort, aber auch bei anderen Wohnformen täuschen die Täter ihre Opfer, um sich Zutritt zur Wohnung zu verschaffen und zu stehlen. Alle bekannten Täter-Arbeitsweisen lassen sich auf drei Grundmuster zurückführen: – das Vortäuschen einer Notlage, die scheinbar eine Hilfeleistung oder Unterstützung durch das Opfer in der Wohnung erfordert. – das Vortäuschen einer offiziellen Funktion, die den Täter vermeintlich zum Betreten der Wohnung berechtigt – das Vortäuschen einer persönlichen Beziehung zum Opfer, die eine Einladung zum Betreten der Wohnung nahelegt. Opfer der zumeist nichtdeutschen Täterinnen und Täter sind fast ausschließlich ältere, teils hochbetagte Menschen. Ergänzende Informationen sind auf der Internetseite www.polizei-beratung.de unter der Rubrik Themen und Tipps zu finden.

Bleckede – Außenspiegel beschädigt – Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Am Mittwochmorgen, 20.01.21, parkte ein Linienbus im Bereich einer Schule im Nindorfer Moorweg. Zwischen 08.05 und 08.10 Uhr, verließ der Busfahrer kurzzeitig den Bus. Bei seiner Rückkehr stellte der Busfahrer fest, dass ein unbekanntes Fahrzeug gegen den in 210 bis 230 cm Höhe angebrachten, rechten Außenspiegel des Busses “abgefahren” hat. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bleckede, Tel.: 05852/951170, entgegen.


Kontaktdaten:

Polizeiinspektion
Lüneburg-Lüchow-Dannenberg-Uelzen
Auf der Hude 1
21339 Lüneburg
0 41 31 / 83 06 -0
pd-lg.polizei-nds.de
übermittelt durch news aktuell
Zum Original-Artikel

Hinterlasse einen Kommentar