Lassen Sie Kerzen und offenes Feuer nicht unbeaufsichtigt oder mit Kindern allein. Genießen Sie stattdessen das Licht indem Sie im Raum bleiben oder nutzen Sie LED-Lichterketten. Bewahren Sie Streichhölzer und Feuerzeuge kindersicher auf.

Achten Sie bitte darauf, dass Kerzen nicht in der Nähe von brennbaren Materialen stehen und sicher abbrennen können. Ein stabiler Stand in einer nicht brennbaren Halterung ist dabei sehr wichtig.

Beim Anzünden am Baum gilt es von oben nach unten zu starten, beim Ausmachen geht es von unten nach oben. Lassen Sie sich dafür Zeit und seien Sie sorgsam. Lassen Sie nach Möglichkeit die Kerzen nicht bis zum letzten Ende abbrennen, sondern löschen Sie diese rechtzeitig ab, bevor sie in Kontakt mit dem Tannengrün kommen können.

Löschmittel wie ein Wassereimer, Feuerlöscher o.Ä. sollten parat stehen und leicht erreichbar sein – also nicht hinter dem Weihnachtsbaum verstecken.

Für den Rutsch ins neue Jahr sollten Sie Fenster und Türen geschlossen halten, damit keine Feuerwerkskörper den falschen Weg nehmen können.

Wir möchten Sie bitten, möglichst auf Feuerwerk zu verzichten oder den Einsatz zu reduzieren, um den Rettungsdienst und uns zu entlasten und Schaden zu vermeiden. Wer dennoch möchte: Nutzen Sie nur zugelassenes Feuerwerk und achten Sie auf die CE-Kennzeichnung und die Registriernummer. Hinweise hierzu finden Sie auf den Seiten der Bundesanstalt für Materialforschung und Prüfung (BAM):

Lesen Sie die Gebrauchsanleitung und lassen Sie nur Personen ab 18 Jahren mit diesem Sprengstoff hantieren. Nur Feuerwerk der Kategorie F1 wie Knallerbsen und Tischfeuerwerk dürfen auch von Personen ab 12 Jahren verwendet werden.

Bewahren Sie Feuerwerk brandsicher auf und tragen Sie es nicht am Körper – also nicht in der Hosen- oder Jackentasche.
Das Zünden von Feuerwerkskörpern ist vielerorts nicht erlaubt. Achten Sie auf örtliche Regelungen. In der direkten Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altersheimen, Fachwerk- und Reetdachhäusern ist es ohnehin untersagt.

Achten Sie nach dem Anzünden auf einen ausreichenden Sicherheitsabstand (auch der anderer Personen), einen sicheren Stand des Feuerwerks und ausreichend Abstand zu Hindernissen und Gebäuden. Eine einfache Flasche kippt schnell um, stellen Sie diese für mehr Sicherheit lieber in einen Kasten.

Sollte ein Feuerwerkskörper nicht richtig zünden, zünden Sie diesen nicht erneut. Die Zündschnur ist eventuell zu kurz geworden oder der Feuerwerkskörper ist defekt.
Zwar sollte es selbstverständlich sein, aber bitte zielen Sie niemals auf Menschen.

Unabhängig von Weihnachten oder Silvester sollten Sie auf funktionierende Rauchwarnmelder in der Wohnung achten. Diese sollten regelmäßig geprüft sein. Diese kleinen Lebensretter sind in jedem Fachhandel günstig zu erstehen.

Wenn es trotz aller Vorkehrungen doch zu einem Brand kommt, versuchen Sie die Flammen zu löschen und schnellstmöglich den Notruf 112 zu wählen. Ist das Löschen zu gefährlich: Bringen Sie Ihre Familie in Sicherheit und wenn möglich, schließen Sie die Tür zum Brandraum.

Wir wünschen Ihnen fröhliche Feiertage und einen gesunden Start in das neue Jahr! Wir möchten allen danken, die uns dabei helfen.


Kontaktdaten:

Feuerwehr Ostheide
21397 Barendorf
feuerwehr-ostheide.de

Hinterlasse einen Kommentar