(ots)

Lüneburg – Terrassentür aufgehebelt – Bargeld gestohlen

Am 03.12.20, zwischen 16.30 und 10.05 Uhr, hebelten unbekannte Täter im Kieselweg eine Terrassentür eines Mehrfamilienhauses auf. Die Täter betraten die Wohnung und stahlen mehrere hundert Euro Bargeld. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-1991 bzw. 2215, entgegen.

Lüneburg – Katalysatoren ausgebaut

Zwischen dem 28.11. und 03.12.20 betraten unbekannte Täter das Grundstück eines Gebrauchtwagenhandels in der Straße Bei der Pferdehütte. Hier bauten die Täter aus mehreren Pkw die verbauten Katalysatoren aus und entwendete sie. Es entstanden Schäden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg – ohne Führerschein und Versicherungsschutz unterwegs

Am Donnerstagnachmittag, 03.12.20, wurde eine 53-Jährige in der Straße Bei der Pferdehütte von der Polizei kontrolliert, weil an ihrem Kleinkraftrad ein bereits abgelaufenes Versicherungskennzeichen angebaut war. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass die 53-Jährige zudem nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Die Weiterfahrt wurde untersagt und gegen die Zweiradfahrerin wurde ein Verfahren eingeleitet.

Lüneburg – Fahrradfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt – Zeugen gesucht

Am 03.12.20, gegen 18.35 Uhr, befuhr ein 39-Jähriger mit seinem Fahrrad den Radweg der Dahlenburger Landstraße und wollte die Fahrbahn der Theodor-Heuss-Straße überqueren. Zeitgleich fuhr eine 24-Jährige mit ihrem weißen VW Up von der Kastanienallee kommend in die Theodor-Heuss-Straße, wo es zum Zusammenstoß mit dem Fahrradfahrer kam. Der 39-Jährige wurde in Folge des Zusammenstoßes schwer verletzt. Weiterhin entstanden Sachschäden von ca. 1.000 Euro bei dem Unfall. Ein Rettungswagen brachte den Verletzten in eine Klinik. Es ist bislang nicht geklärt, was die Ampeln zum Zeitpunkt des Unfalls für die jeweiligen Richtungen angezeigt haben, ob der Radfahrer oder die VW-Fahrerin möglicherweise einen Rotlichtverstoß begangen haben. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, in Verbindung zu setzen.

Lüneburg – nach Verkehrsunfall leicht verletzt

Am 03.12.20, gegen 16.25 Uhr, befuhr eine 43-Jährige mit ihrem Kleinkraftrad die Straße Am Grasweg in Richtung Schnellenberger Weg. Im Kreuzungsbereich Schnellenberger Weg kam es zum Zusammenstoß mit dem VW Lupo eines 32-Jährigen. Dieser hat nach ersten Ermittlungen die Vorfahrt der Kleinkraftradfahrerin missachtet. Bei dem Unfall wurde die 43-Jährige leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte sie in das Klinikum. An den Fahrzeugen entstanden zudem Sachschäden von geschätzten 2.500 Euro.

Adendorf – Pkw fährt in Gartenzaun

Am Freitag, 04.12.20, gegen 07.45 Uhr, kam es an der Kreuzung Im Suren Winkel / In der Stube zu einem Verkehrsunfall. Eine 26-Jährige hatte mit ihrem Skoda die Straße In der Stube befahren und die Straße Im Suren Winkel in Richtung Sandweg überqueren wollen. Zeitgleich befuhr ein 42 Jahre alter Nissan-Fahrer die Straße Im Suren Winkel aus Richtung Dorfstraße kommend. Die 26-Jährige missachtete die Vorfahrt des Nissan-Fahrers. Es kam zum Zusammenstoß, wobei der 42-Jährige noch versuchte auszuweichen und in Folge in einen Gartenzaun fuhr. Verletzt wurde nach bisherigen Erkenntnissen niemand, jedoch entstanden Sachschäden von geschätzten 9.700 Euro bei dem Unfall. ++ Fotos können unter www.polizeipresse.de heruntergeladen werden. ++

Lüneburg – parkenden Pkw angefahren und geflüchtet

Zwischen dem 02.12.20, 16.30 Uhr, und dem 03.12.20, 16.30 Uhr, stieß ein bislang Unbekannter mit seinem Kraftfahrzeug gegen einen VW Polo, der auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums im Häcklinger Weg geparkt stand. An dem VW entstand Sachschaden von ca. 1.000 Euro. Der Unfallverursacher fuhr jedoch davon, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Reppenstedt – Fahrrad gestohlen

Ein rotes Damenfahrrad Hercules wurde am Donnerstagnachmittag von einem unbekannten Täter gestohlen. Die Eigentümerin hatte das Fahrrad gegen 16.00 Uhr vor einem Reisebüro im Wiesenweg abgestellt. Als sie um 16.25 Uhr zurückehrte, war das Fahrrad nicht mehr dort. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Reppenstedt, Tel.: 04131/244480, entgegen.

Lüneburg – Polizei sucht Zeugen – Trolley einer Seniorin Am Sande gestohlen/geraubt – Täter ermittelt

Nach dem Diebstahl/Raub eines Trolleys am Samstag, der 17.10.2020, zwischen 11.00 Uhr und 14.00 Uhr, der Bushaltestelle Am Sande – Linie vom Kreideberg kommend – sucht die Polizei mögliche Zeugen. Eine 79-jährige Seniorin aus Lüneburg war dabei aus dem Bus gestiegen. Ein männlicher Täter “stürzt sich auf ihren schwarzen Trolley” und rannte damit davon. Die Frau meldete sich erst später bei der Polizei. Den vermeintlichen Täter, einen 38 Jahre alten polnischen Staatsbürger, konnte die Polizei Uelzen in Zusammenhang mit anderen Straftaten mit hoher Wahrscheinlichkeit ermitteln und dabei auch persönliche Gegenstände (u.a. Papiere) sicherstellen. Für die weiteren Ermittlungen sucht die Polizei dringend Zeugen des Vorfalls. Diese wenden sich bitte direkt an die Ermittler der Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-328, oder an die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215.


Kontaktdaten:

Polizeiinspektion
Lüneburg-Lüchow-Dannenberg-Uelzen
Auf der Hude 1
21339 Lüneburg
0 41 31 / 83 06 -0
pd-lg.polizei-nds.de
übermittelt durch news aktuell
Zum Original-Artikel

Hinterlasse einen Kommentar