(ots)

Lüneburg – Räuberischer Diebstahl – Ladendieb droht mit Messer

Am 25.11.20, gegen 11.45 Uhr, beging ein zunächst Unbekannter in einem Schuhgeschäft in der Grapengießerstraße einen Ladendiebstahl. Der Täter zog ein Paar Schuhe an und verließ dann das Geschäft, ohne diese zu bezahlen. Eine Zeugin im Geschäft bemerkte den Vorfall und rief, nachdem der Täter das Geschäft verlassen hatte, jemand möge den Dieb festhalten. Ein beherzter 26-Jähriger aus Bad Bevensen, der den Ruf hörte, verfolgte den Täter, der in Richtung Schlägertwiete davonlief. Bevor der Zeuge den Täter jedoch stellen konnte, drehte dieser sich um und bedrohte den Zeugen mit einem Messer. Der Täter konnte flüchten, jedoch handelt es sich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit um den 20 Jahre alten Dieb, der am Dienstag gleich zweimal beim Diebstahl erwischt worden war.

Bardowick – Geldbörse aus Manteltasche gestohlen

Einer 78-Jährigen haben unbekannte Täter am Mittwochnachmittag, 25.11.20, die Geldbörse aus einer Tasche ihres Mantels gestohlen. Die 78-Jährige befand sich in der Zeit von 14.15 bis 14.30 Uhr in einem Supermarkt in der Straße Vor der Westermarsch.In der Geldbörse befanden sich neben Bargeld u.a. auch Ausweispapiere und eine Kreditkarte. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bardowick, Tel.: 04131/799400, entgegen.

Lüneburg – Smartphone von Schreibtisch gestohlen

Am 25.11.20, gegen 11.45 Uhr, betrat ein unbekannter Täter ein Geschäft in der Salzstraße und verwickelte einen dort Beschäftigten in ein Gespräch. Im Verlauf des Gesprächs entwendete der Täter das iPhone des Beschäftigten, welches auf dem Schreibtisch lag. Der Geschädigte bemerkte das Verschwinden erst, als der Täter das Geschäft bereits wieder verlassen hatte. Der Täter wurde wie folgt beschrieben:

– ca. 175 cm groß,
– schlank,
– ca. 25 Jahre alt,
– südeuropäische Erscheinung,
– kurze, schwarze Haare,
– bekleidet mit einer blauen Jeanshose und einer schwarzen
Daunenjacke.

Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Adendorf – Heckscheibe eingeschlagen

Am 25.11.20, zwischen 07.30 und 14.45 Uhr, schlugen unbekannte Täter die Heckscheine eines Ford ein, der im Scharnebecker Weg im Bereich der dortigen Schule abgestellt war. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Adendorf, Tel.: 04131/854010, entgegen.

Lüneburg/Adendorf – ohne Führerschein unterwegs

Einer Polizeistreife fiel am Mittwochvormittag in der Bögelstraße in Lüneburg der 22 Jahre alte Fahrer eines Mercedes auf. Bei der folgenden Kontrolle wurde festgestellt, dass der Mercedes-Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Zudem gab er zunächst komplett falsche Personalien an. Dem 22-Jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt, der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt und es wurden Verfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und der Angabe von falschen Personalien gegen ihn eingeleitet. Auch ein 39 Jahre alter Pkw-Fahrer erhielt am 25.11.20 eine Strafanzeige wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Der Fahrer des Hyundai war am frühen Nachmittag in der Dieselstraße in Adendorf von der Polizei kontrolliert worden. Einen Führerschein konnte der Hyundai-Fahrer nicht vorzeigen, da ihm dieser bereits zwei Jahre zuvor entzogen worden war.

Radbruch – Fahrt unter Drogeneinfluss

Der 26 Jahre alte Fahrer eines Renault wurde am Nachmittag des 25.11.20 in der Luhdorfer Straße von der Polizei kontrolliert. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Renault-Fahrer unter dem Einfluss von Drogen stand. Ein Urintest bestätigte dies. Dem 26-Jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt, ihm wurde eine Blutprobe entnommen und ein Verfahren gegen ihn eingeleitet.

Lüneburg – nach Unfall leicht verletzt

Am 25.11.20, gegen 13.15 Uhr, kam es in der Straße Am Schützenplatz zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Pkw, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Nach bisherigen Erkenntnissen war ein 18-Jähriger mit einem VW Golf rückwärts von einem Parkplatz gefahren, als von links eine 31-Jährige mit ihrem VW Bora aus Richtung der Dahlenburger Landstraße kam. Es kam zum Zusammenstoß, in Folge dessen der VW Bora in einem linksseitig gelegenen Vorgarten zum Stehen kommt. Beide Fahrer wurden mit Rettungswagen jeweils leicht verletzt in Klinikum gebracht. An den Pkw entstanden jeweils Sachschäden von mehreren tausend Euro.


Kontaktdaten:

Polizeiinspektion
Lüneburg-Lüchow-Dannenberg-Uelzen
Auf der Hude 1
21339 Lüneburg
0 41 31 / 83 06 -0
pd-lg.polizei-nds.de
übermittelt durch news aktuell
Zum Original-Artikel