(ots)

Lüneburg – versuchte Einbrüche

Zwischen dem 14.11.20, 21.00 Uhr, und dem 15.11.20, 16.10 Uhr, öffneten unbekannte Täter gewaltsam eine Tür eines Lebensmitteldiscounters in der Heinrich-Böll-Straße. In den Markt eingedrungen sind die Täter nach bisherigen Erkenntnissen jedoch nicht. Am Sonntagnachmittag, 15.11.20, zwischen 15.00 und 16.30 Uhr, haben unbekannte Täter versucht ein Fenster eines Wohnhauses in der Straße Am Klostergarten aufzubrechen. Das Fenster wurde hierbei beschädigt, den Tätern gelang es jedoch nicht das Fenster zu öffnen. Bei den Taten entstanden Sachschäden in Höhe von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg – versuchter Diebstahl eines Motorrades

Ein Motorrad der Marke Yamaha, welches in der Lossiusstraße abgestellt war, haben unbekannte Täter versucht am Samstagnachmittag, 14.11.20, zwischen 16.30 und 18.35 Uhr, zu entwenden. Die Kabel haben die Täter frei gelegt, das Motorrad konnten sie letztendlich jedoch nicht stehlen. Es ist nicht auszuschließen, dass die Täter bei der Tat gestört wurden. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg – in Parzelle randaliert

Unbekannte Täter haben den Vorgarten einer Parzelle im Kleigartenverein am Ostpreußenring verwüstet. Die Tat ereignete sich zwischen dem 14.11.20, 13.30 Uhr, und dem 15.11.20, 10.00 Uhr. Die Täter zerstörten u.a. den Eingangstorbogen und rissen eine Tischtennisplatte aus der Verankerung. Vermutlich die gleichen Täter beschädigten auch einen Spender für Hundekotbeutel, der im Ostpreußenring aufgestellt ist. Insgesamt entstanden Sachschäden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg – unter Drogeneinfluss am Steuer

Am Sonntagnachmittag, 15.11.20, fiel einer Polizeistreife in der Straße Auf der Hude der 26 Jahre alte Fahrer eines BMW auf. Bei der folgenden Verkehrskontrolle wurde festgestellt, dass der BMW-Fahrer unter dem Einfluss von Drogen stand. Ein Urintest reagierte positiv auf THC. Dem 26-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen, die Weiterfahrt untersagt und ein Verfahren gegen ihn eingeleitet.

Lüneburg – Geschwindigkeitskontrolle

Auf der Hamburger Straße führten Polizeibeamte am Nachmittag des 15.11.20 eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Insgesamt waren 16 Fahrer bzw. Fahrerinnen zu schnell unterwegs. Der Schnellste wurde mit 78 km/h statt der erlaubten 50 km/h gemessen.

übermittelt durch news aktuell
Zum Original-Artikel

Kontaktdaten:

Polizeiinspektion
Lüneburg-Lüchow-Dannenberg-Uelzen
Auf der Hude 1
21339 Lüneburg
0 41 31 / 83 06 -0
pd-lg.polizei-nds.de