(ots)

Lüneburg – Streit zwischen jungen Männern

Am 14.10.20, gegen 00.35 Uhr, kam es in der Straße Am Berge in Höhe eines Döner-Imbisses zu einem Streit zwischen mehreren jungen Männern. Im Verlauf des Streits schlug ein bislang unbekannter Täter einem 26-Jährigen eine Glasflasche über den Kopf. Der 26-Jährige erlitt eine Platzwunde, die im Klinikum ärztlich versorgt wurde. Der Täter lief in Richtung Stintmarkt davon. Der Hintergrund des ursprünglichen Streits ist bislang unklar.

Lüneburg – Einschleichdiebe stehlen Geldbörse

Am Dienstag, 13.10.20, zwischen 13.30 und 14.45 Uhr, betraten unbekannte Täter durch eine unverschlossene Tür ein Wohnhaus in der Straße Sonnenzeile und stahlen dort eine Geldbörse mit Bargeld. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Bleckede/Artlenburg – versuchter Enkeltrickbetrug

Eine Seniorin aus Bleckede wurde am 13.10.20 von einem Unbekannten angerufen, der behauptete der Enkel der Angerufenen zu sein und Geld zu benötigen. Die Angerufene fiel auf den Betrüger nicht herein und beendete sofort das Gespräch. Ein vermutlich von den gleichen Betrügern angerufener Senior wurde von aufmerksamen Bankangestellten auf einen versuchten Betrug aufmerksam gemacht, so dass die Betrüger auch in diesem Fall leer ausgingen.

Lüneburg – mit E-Scooter ohne Versicherung unterwegs

Ein 41-Jähriger wurde am frühen Dienstagnachmittag, 13.10.20, in der Uelzener Straße von der Polizei kontrolliert, da er mit seinem E-Scooter fuhr, ohne dieser versichert war. Bei der Kontrolle wurde außerdem festgestellt, dass gegen den 41-Jährigen ein Haftbefehl offen war, den er zu bezahlen hatte. Den offenen Haftbefehl konnte der 41-Jährige zahlen, jedoch wurde wegen des Fahrens ohne Versicherungsschutz ein neues Verfahren gegen ihn eingeleitet. Auch in der Straße Lüner Rennbahn wurde ein E-Scooter festgestellt, der nicht versichert ist. In diesem Fall war die 31 Jahre alte Fahrerin des E-Scooters gestützt, als sie gegen 14.00 Uhr auf einen Firmenparkplatz fahren wollte. Die 31-Jährige verletzte sich bei dem Sturz leicht.

Scharnebeck – Zusammenstoß mit Lkw – Pkw verunfallt – Hinweise auf Verursacher erbeten

Am 14.10.20, gegen 09.40 Uhr, befuhr eine 43-Jährige mit einem gelben Taxi der Marke Toyota die K 53 von Scharnebeck in Richtung Echem. Als sie zwei vorausfahrende Lkw überholen wollte, setzte der Fahrer des hinteren Lkw selbst zum Überholen an. In Folge kam es zum seitlichen Zusammenstoß zwischen dem Toyota der 43-Jährigen und dem Lkw. An dem Toyota entstand Sachschaden von ca. 10.000 Euro. Der Fahrer des Lkw setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Der Lkw soll von hinten grau gewesen sein und an dem beschädigten Pkw wurden rote Lackanhaftungen entdeckt. Weiterhin wurden die Aufschriften “Greifswald” und “Güterverkehr” beschrieben. Sachdienliche Hinweise zu dem Unfallverursacher nimmt die Polizei Scharnebeck, Tel.: 04136/912390, entgegen.

Thomasburg – bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Am 14.10.20, gegen 05.55 Uhr, befuhr ein 46-Jähriger mit einem Klein-Lkw Renault die Straße Am Neetzetal und wollte nach links auf die K 26 einbiegen. Hierbei übersah er den auf der Kreisstraße von links kommenden Audi eines 22-Jährigen. Der 22-Jährige konnte zwar durch Ausweichen einen Zusammenstoß verhindern, jedoch verlor er die Kontrolle über seinen Pkw, kam von der Fahrbahn ab und verunfallte. Der 22-Jährige wurde bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt. Weiterhin entstand Sachschaden von ca. 2.500 Euro.

Amt Neuhaus – Vandalismus auf Kirchengrundstück

Ein Sachschaden von gut 500 Euro verursachte ein Unbekannter im Verlauf des Wochenendes zwischen dem 09. und 12.10.20 auf dem Grundstück der Kirche – Kirchplatz. Dabei rissen und warfen Unbekannte diverse Feldstein aus der Beeteinfassung. Hinweise nimmt die Polizei, Tel. 038841-6195-0, entgegen.


Kontaktdaten:

Polizeiinspektion
Lüneburg-Lüchow-Dannenberg-Uelzen
Auf der Hude 1
21339 Lüneburg
0 41 31 / 83 06 -0
pd-lg.polizei-nds.de
übermittelt durch news aktuell
Zum Original-Artikel