„Wir haben uns zu diesem Schritt entschlossen, weil der Gesundheitsschutz für unsere Kunden und Kollegen oberste Priorität hat“, berichtet Kerstin Kuechler-Kakoschke, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Lüneburg-Uelzen, „Alle Regelungen, die seit dem 18. März gelten, haben auch weiterhin Bestand“. So kann beispielsweise eine Arbeitslosmeldung bis auf weiteres telefonisch erfolgen und wird gegebenenfalls zu einem späteren Zeitpunkt persönlich nachgeholt.

Viele Anliegen lassen sich bereits online im eService von zuhause aus erledigen. Auch Anträge auf Geldleistungen können unter www.arbeitsagentur.de gestellt werden. Zudem wurde eine zusätzliche regionale Telefonhotline (siehe Infokasten) eingerichtet. „Unsere wichtigste Aufgabe in diesen Zeiten bleibt die zuverlässige Zahlung der Geldleistungen“, betont die Agenturchefin. Das Geld wird wie gewohnt auf die Konten der Kunden überwiesen. Für dringende Notfälle wenden sich Kunden ebenfalls an die Telefonhotline.

Die Rufnummern gelten für alle Kunden und Unternehmen aus den Landkreisen Harburg, Lüchow-Dannenberg, Lüneburg und Uelzen.
Sie sind montags bis freitags von 8 Uhr bis 18 Uhr erreichbar.

Rufnummern für Kunden
Sonderrufnummer: 04131/ 745-392
Servicerufnummer: 0800 4 5555 00

Servicenummer für Unternehmen
Servicerufnummer: 0800 4 5555 20

Kontaktdaten:

Agentur für Arbeit
An den Reeperbahnen 2
21335 Lüneburg