(ots)

Lüneburg – Falschgeld im Supermarkt

Die unbekannte Täterin bezahlte ihre Ware im Lebensmittelgeschäft Am Alten Eisenwerk am Vormittag des 24.03.20 mit einem gefälschten 50,- Euro Schein und verschwand. Die Kassiererin erkannte die Fälschung zwar sehr schnell, konnte jedoch nicht schnell genug handeln, so dass die Kundin das Geschäft verlassen konnte, bevor sie darauf aufmerksam gemacht werden konnte. Bei der Kundin soll es sich um eine ältere Dame mit kurzen grauen Haaren handeln. Der falsche Schein wurde von der Polizei sichergestellt.

Lüneburg – Verhaltensvorschriften beim Einkaufen nicht beachtet

Die 51jährige ist der Polizei schon aus anderen Einsätzen bekannt. Am 24.03.20 gegen 10.00 Uhr fiel sie in einer Drogerieverkaufsstelle in Kaltenmoor auf. Hier wollte sie sich partout nicht an die Verhaltens-und Hygienevorschriften in Zusammenhang mit Corona halten. Fazit für sie lautet nun neben eingeleiteten Verfahren der Polizei auch ein Hausverbot, ausgesprochen von der Drogerie.

Adendorf – nach Verkehrsunfall noch beleidigt

Am 24.03.20 kam es gegen 14.00 Uhr zu einem Verkehrsunfall im Steinweg. Eine 54jährige soll mit ihrem Fahrrad an einen dort geparkten PKW Renault gestoßen sein und dabei einen Sachschaden am Fahrzeug verursacht haben. Als der Fahrzeughalter sie darauf aufmerksam machte, beleidigte sie diesen erst und fuhr dann weiter, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Die hinzugerufene Polizei konnte die Dame ermitteln. Gegen sie wird nun eine Anzeige wegen einer Unfallflucht und Beleidigung gefertigt.

Bardowick – Diebstahl aus geparktem PKW

Die 57jährige hatte ihren PKW auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Daimlerstraße abgestellt um am 24.03.20 am frühen Nachmittag dort einzukaufen. Das nutzten die Diebe, um aus dem Auto eine Hülle mit persönlichen Karten, wie auch den Personalausweis zu entwenden. Aufsehen erregten die Diebe wohl nicht, da der PKW nicht abgeschlossen war.

übermittelt durch news aktuell
Zum Original-Artikel

Kontaktdaten:

Polizeiinspektion
Lüneburg-Lüchow-Dannenberg-Uelzen
Auf der Hude 1
21339 Lüneburg
0 41 31 / 83 06 -0
pd-lg.polizei-nds.de