(ots)

Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen – #Corona – Kontaktverbot und Allgemeinverfügungen – Polizei setzt Präsenz- und Kontrollmaßnahmen in den Städten und Landkreisen fort – positive Resonanz auf die Kontrollen der Allgemeinverfügungen

Ihre Präsenz- und Kontrollmaßnahmen auch mit Unterstützung der Ordnungsämter und die Überwachung des Kontaktverbotes sowie der verschiedenen Allgemeinverfügungen im Zusammenhang mit dem #Corona-Virus setzte die Polizei auch in Zusammenarbeit mit Einsatzkräften der Bereitschaftspolizei Lüneburg aktuell fort.

Dabei unterstützen die Beamten die Kontrollen der verschiedenen Geschäfte und Lokalitäten und sind insbesondere auch in den städtischen Bereichen Raum präsent, mahnen die Bürgerinnen und Bürgern zur Einhaltung der Regeln der #sozialenDistanz und kontrollieren auch die Einhaltung der Regeln des Kontaktverbotes im öffentlichen Raum. Entsprechende Verstöße werden bei niedriger Einschreitschwelle geahndet und verfolgt.

Die Akzeptanz der polizeilich Präsenz und Maßnahmen ist dabei hoch, so dass bis auf wirkliche Einzelfälle die Einleitung von Straf- oder Bußgeldverfahren nach dem Infektionsschutzgesetz nicht notwendig waren.

Amelinghausen – erfolgreiche Suche nach dementen Senior – Polizeihubschrauber entdeckt unterkühlten Mann – Minusgrade

Dank des Einsatzes des Polizeihubschraubers konnten Einsatzkräfte in den Nachtstunden zum 23.03.20 einen aus einem Seniorenheim in Amelinghausen entdecken und vermutlich Schlimmeres verhindern. Der demente 83-Jährige hatte zwischen 22 und 23 Uhr seine Wohneinheit unbemerkt verlassen und hatte sich bei einer Außentemperatur von Minus drei Grad nach draußen begeben. Erste Suchmaßnahmen kurz nach Bekanntwerden verliefen in der Nacht erst ohne Erfolg, so dass Spezialhunde und der Polizeihubschrauber angefordert wurden. Die Besatzung des „Phoenix“ entdeckte den nur leichtbekleideten und unterkühlten Mann in einem Erdloch auf einem angrenzenden Hofgelände nur einige hundert Meter entfernt von der Wohneinrichtung. Er wurde vorsorglich mit einem Rettungswagen ins Städtische Klinikum gebracht.

Lüneburg – Baucontainer aufgebrochen

Einen im Pirolweg aufgestellten Baucontainer brachen Unbekannte im Zeitraum des Wochenendes zwischen dem 21. Und 23.03.20 auf. Die Täter öffneten gewaltsam das Schloss und erbeuteten Werkzeug sowie eine Tasche. Es entstand ein Schaden von gut 350 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Südergellersen/Amelinghausen – betrunken unterwegs – 2,62 und 2,76 Promille

Einen stark alkoholisierten Fahrer eines Pkw VW Tiguan stoppte die Polizei in den Nachmittagsstunden des 22.03.20 im Südergellerser Weg. Dabei stellten die Beamten gegen 15:30 Uhr bei dem 51-Jährigen einen Alkoholwert von 2,6 Promille fest. Im Rahmen des eingeleiteten Strafverfahrens wurde der Führerschein des Mannes sichergestellt.

Ähnlich erging eines einem 35 Jahre alten Autofahrer auf der Bundesstraße 209 in Amelinghausen. Beamte stoppten den Mann aus Essen gegen 17:30 Uhr auf der Bundesstraße mit einem Alkoholwert von 2,7 Promille.

Amelinghausen – ohne Führerschein; jedoch mit Drogen und Bargeld unterwegs

Einen 21 Jahre alten Fahrer eines Pkw Renault Clio kontrollierte die Polizei in den Abendstunden des 22.03.20 im Grenzweg. Bei der Kontrolle des Mannes gegen 20:30 Uhr stellten die Beamten fest, dass der Mann aus Lüneburg keinen Führerschein besaß. Bei der Inaugenscheinnahme des Fahrzeugs stellten die Beamten darüber hinaus einen Beutel mit Marihuana, eine Feinwaage, Bargeld sowie Verpackungsmaterial fest und sicher. Die Polizei ermittelt parallel wegen des Verdachts des Handels mit Drogen.

Amelinghausen – ohne Führerschein unterwegs

Gegen einen 23 Jahre alten Fahrer eines Pkw BMW ermittelt die Polizei nach einer Feststellung in den Mittagsstunden des 22.03.20 im Lerchenweg. Dabei ertappten Beamte gegen 11:45 Uhr den jungen Mann als er ohne im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein mit dem Pkw unterwegs war. Ihn erwartet ein entsprechendes Strafverfahren.

übermittelt durch news aktuell
Zum Original-Artikel

Kontaktdaten:

Polizeiinspektion
Lüneburg-Lüchow-Dannenberg-Uelzen
Auf der Hude 1
21339 Lüneburg
0 41 31 / 83 06 -0
pd-lg.polizei-nds.de