(ots)

Lüneburg – Wohnungseinbrüche

Am Abend des 21.02.2020 überrascht die Bewohnerin eines Einfamilienhauses im Schnellenberger Weg bei ihrer Rückkehr ins Haus einen Einbrecher. Dem Täter gelingt es noch über das aufgehebelte Fenster wieder unerkannt zu entkommen. Am 22.02.2020, zwischen 16:50 Uhr und 21:45 Uhr, verschaffen sich unbekannte Täter in der Bergstraße und in der Straße Tüner Berg mittels Aufhebeln von Fenster/Terrassentür Zutritt zu einem Einfamilienhaus bzw. zu zwei Wohnungen eines Mehrfamilienhauses. Die Sachschäden dürften hier insgesamt bei mehreren tausend Euro liegen. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215 entgegen.

Lüneburg – Fahrt unter Drogeneinfluss

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle konnten Polizeibeamte am 22.02.2020, gegen 20:50 Uhr, bei einem 20-jährigen Opel-Fahrer in der Erbstorfer Landstraße Betäubungsmitteleinfluss feststellen. Dem Betroffenen wurde eine Blutprobe entnommen, die Weiterfahrt untersagt und entsprechende Verfahren eingeleitet.

Lüneburg – Kennzeichendiebstahl

In der Nacht vom 21.02. auf den 22.02.2020 entwendeten unbekannte Täter im Spechtsweg von einem Pkw BMW 320i beide Kennzeichenschilder. Das Kennzeichen lautet LG-RS 2920. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215 entgegen.

Lüneburg – Randalierende Jugendliche/Heranwachsende

Nach Zeugenhinweis am 21.02.2020, gegen 23:45 Uhr, auf eine alkoholisierte Gruppe Jugendlicher/Heranwachsender, die im Bereich Ostpreußenring Flaschen auf der Straße zerschmeißen und gegen Autos treten, können Polizeibeamte hier zumindest zwei uneinsichtig und aggressiv auftretende 17 und 18 Jahre alte Lüneburger antreffen. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215 entgegen.

Heiligenthal – Zimmerbrand/Dachstuhlbrand

Am 22.02.2020, gegen 13:23 Uhr, wurde ein Zimmerbrand im 2. Obergeschoß eines Hauses in Heiligenthal, Waldweg, durch Bewohner mitgeteilt. Das Feuer wurde durch Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Kirchgellersen, Südergellersen und Heiligenthal gelöscht. Eine Ausbreitung des Feuers auf das komplette Gebäude kann so verhindert werden. Es bleibt bei Schäden an der Einrichtung und einem Teil des Dachstuhls. Nach ersten Erkenntnissen im Rahmen der Befragung der Bewohner soll das Feuer im Kinderzimmer eines 6-jährigen Kindes ausgebrochen sein. Zu Personenschäden kam es glücklicherweise nicht.


Kontaktdaten:

Polizeiinspektion
Lüneburg-Lüchow-Dannenberg-Uelzen
Auf der Hude 1
21339 Lüneburg
0 41 31 / 83 06 -0
pd-lg.polizei-nds.de
übermittelt durch news aktuell

Hinterlasse einen Kommentar