Was verbindet „Animal Characters“, „Daily Huddle“ oder „Scrum“ mit dem digitalen Wandel? Einiges, wie Teilnehmer der Veranstaltung des Arbeitgeberverbandes Lüneburg-Nordostniedersachsen e.V. am 24. Februar 2020 in der Leuphana Universität Lüneburg erfahren werden. Zwölf führende Referenten aus Wirtschaft und Wissenschaft stellen von 12.00 bis 17.15 Uhr in Impulsvorträgen und Workshops innovative Methoden vor, die mittelständischen Unternehmen in eine agile Transformation führen sollen. „Denn während junge Start-ups ganz automatisch eine digitale und zumeist auch agil geprägten Unternehmenskultur leben, stehen viele etablierte Betriebe vor der Aufgabe, ihre gewachsenen Strukturen und Prozesse mit den neuen Anforderungen in Einklang zu bringen“, beschreibt Bernd Wiechel, Hauptgeschäftsführer des Arbeitgeberverbandes Lüneburg-Nordostniedersachsen e.V. den Ist-Zustand. „Die Logik von gestern muss an die Bedingungen von heute angepasst werden“, fügt er hinzu.

Ziel dieses Fachforums ist es, Instrumente anzubieten, die Betrieben den Zugang zu einem der heutigen Kernthemen ermöglichen: der Digitalisierung und den aus ihr resultierenden neuen Arbeitsformen. „Als Stimme der regionalen Wirtschaft gehört es zu unseren Aufgaben, zu informieren, Stellung zu beziehen und Hemmschwellen für die Unternehmen abzubauen.“

Als Referenten sind geladen Prof. Dr. Nick Lin-Hi, Professor für Wirtschaft und Ethik an der Universität Vechta, der künftige Aufgaben für Wirtschaft, Gesellschaft und Bildung skizzieren und aktuelle Entwicklungen wie die „Quantenüberlegenheit“ erläutern wird. Ebenso Christian Bredlow, Wirtschaftsinformatiker und Geschäftsführer der Digital Mindset GmbH. Er stellt „DAS UNSERE FIRMA IST ANDERS“-Paradigma vor. Bildungswissenschaftler Christian Otto vom Digital Leadership Lab und Karin Haas, Arbeitgeberberaterin beim Arbeitgeberverband Lüneburg sowie Kai Jacobsen, Personalleiter der Uelzener Versicherung, führen in Methoden wie „Design Thinking“ und „Scrum“ ein. Sarah-Kim Pellmann und Felix Twick (Enercity AG) zeigen neue Wege der Mitarbeiterrekrutierung auf.

Peter Grünheid (Soziologe) und Jannike Bohlen (Kultursoziologin) vom Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft (BNW) vermitteln in ihrem Workshop das „Daily Huddle“, also den schnellen Informationsaustausch im Unternehmen. Sven H. Spohler, Geschäftsführer der Spohler Direct Zeitarbeit & Personalentwicklung GmbH, widmet sich dem Thema Mitarbeitermotivation. Dipl. Psych. Jürgen Weiß erläutert am Beispiel des New-Talent-Managements, wie sich eine agile Mitarbeiterentwicklung erreichen lässt, und die Wirtschaftspsychologin und Betriebswirtschaftlerin Carolin Meyer gibt Einblicke in „Agile Games“.

Eine Anmeldung für ist noch bis zum 14. Februar möglich unter www.arbeitgeberverbandlueneburg.de/veranstaltungen-seminare

Seminar: New Work, Agilität und künstliche Intelligenz  Trends und deren Praxistauglichkeit in Wirtschaft und Bildung.

Termin: 24. Februar 2020 / 12.00 bis 17.15 Uhr

Ort: Zentralgebäude der Leuphana Universität Lüneburg

Veranstalter: Arbeitgeberverband Lüneburg-Nordostniedersachsen e.V. in Zusammenarbeit mit dem Bildungswerkes der Niedersächsischen Wirtschaft

Kontaktdaten:

Arbeitgeberverband Lüneburg-Nordostniedersachsen e. V.
Schule Wirtschaft & Öffentlichkeitsarbeit
Renate Peters
Stadtkoppel 12
21339 Lüneburg
04131 87212-22
www.arbeitgeberverbandlueneburg.de
rpeters@av-lueneburg.de