Auf ein ruhiges Einsatzjahr konnten der Ortsbrandmeister Henning Berkenbusch und sein Stellvertreter Frank Hauser zurückblicken. Mit sechs technischen Hilfeleistungen und vier Brandeinsätzen haben sich die Zahlen im Vergleich zum Jahr 2018 halbiert. Anders verhält es sich mit den Mitgliederzahlen der Einsatzabteilung, hier konnte ein Plus verzeichnet werden, ebenso in der Kinderfeuerwehr und in der Altersabteilung. Bei der Jugendfeuerwehr und dem Spielmannszug blieben die Mitgliederzahlen unverändert.

Auch wenn die Einsätze weniger wurden, so haben alle Mitglieder der Feuerwehr Neetze insgesamt über 7000 Stunden bei Lehrgängen, Übungs-, Einsatz- und Arbeitsdiensten geleistet.

Wie wichtig die Feuerwehr in einem Ort ist und wie wichtig es ist, dass alle Einsatzkräfte immer gesund und wohlbehalten zurückkehren, betonte Pastor Borowski und übergab symbolisch an Berkenbusch zwei handgeschmiedete Notnägel. Hierzu erklärte er, dass geschichtlich der Notnagel ein feuerwehrtechnisches Gerät sei, man konnte ihn im Einsatzfalle als Verankerung in Fachwerkhäusern nutzen, um dort ein Seil anzubringen und sich bei Gefahr abzuseilen.

Die verschiedenen Funktioner berichteten aus ihren Bereichen, so auch Klaus-Dieter Lüdemann vom Spielmannszug der Feuerwehr Neetze. Er machte deutlich, wie wichtig es gerade jetzt sei, Nachwuchs für den Spielmannszug zu bekommen, denn wenn nur zwei Mitglieder krank werden, müssen die angenommen Termine zum Spielen abgesagt werden.

Im anschließenden Teil der Neuwahlen zum Ortskommando konnten sich Marcel Lotter (Atemschutzwart), Jab-Stefan Berkenbusch (stellv. Atemschutzwart), Sascha Elvers (stellv. Atemschutzwart), Uwe Lüdtke (Gerätewart), Lucas Wick (Sicherheitsbeauftragter) und Claudia Kriz (Schriftführerin) über die Bestätigung in ihren Ämtern freuen. Neu gewählt wurde Jens-Peter Soetebeer zum stellv. Gerätewart, Lennart Helwig zum Jugendfeuerwehrwart, Janine Schulz zur stellv. Jugendfeuerwehrwartin, Thorsten Schulz als neuer Kinderfeuerwehrwart und seine Vertreterinnen Katja Rauckel und Gabriele Schulz.

Sieben Neuaufnahmen konnte Henning Berkenbusch für das Jahr 2019 verkünden, darunter ein Wiedereintritt und ein Kamerad aus einer anderen Feuerwehr als Zweitfeuerwehr.
Über eine Beförderung konnten sich freuen Lukas Hauser zum Feuerwehrmann, Andre Bauch zum Hauptfeuerwehrmann, Heiko Reimer zum Ersten Hauptfeuerwehrmann und Sebastian Marquardt zum Oberlöschmeister.

Spielmannszugführer Klaus-Dieter Lüdemann durfte ein weiteres Mal nach vorne kommen, er wurde als Erster in der Feuerwehr Neetze für 50 Jahre Feuerwehrdienst als noch aktiver Kamerad ausgezeichnet. Bereits bei der Adventsfeier im vergangenen Jahr der Altersabteilung wurden Ulrich Krönke für 40 Jahre und Alfred Engelke für 60 Jahre geehrt.

Hinten v.l. Norbert Meyer, Frank Hauser, Olaf Wildung, André Kutzick, Henning Berkenbusch

Rechts v.l.: Sebastian Marquardt, Heiko Reimer, Klaus-Dieter Lüdemann, Andre Bauch, Lukas Hauser

Kontaktdaten:

Feuerwehr Neetze
Von-Estorff-Straße 45
21398 Neetze
www.feuerwehr-ostheide.de/ff-neetze