Einer der bekanntesten Kinderbuchklassiker kommt in der Vorweihnachtszeit auf die große Bühne des Theater Lüneburg: DER RÄUBER HOTZENPLOTZ von Otfried Preußler.

Die Schulvorstellungen sind größtenteils ausverkauft. Für folgende Familienvorstellungen sind noch Tickets erhältlich: 05.12. 17 Uhr / 07.12. 15 + 17 Uhr / 11.12. 17 Uhr / 14.12. 11 + 14 Uhr / 19.12. 17 Uhr. In diesem Jahr setzt Joachim von Burchard, der in der vergangenen Saison EIN KÖNIG ZU VIEL inszenierte, das Familienstück im Großen Haus in Szene. Für das Bühnenbild zeichnet Barbara Bloch verantwortlich und für die Kostüme Julia Debus. Außerdem wird es musikalisch – mit Arrangements von Jan Exner.

Hotzenplotz hat der Großmutter die Kaffeemühle gestohlen. Als Kasperl und Seppel ihm die wieder abluchsen wollen, nimmt Hotzenplotz sie gefangen. Fortan muss Seppel für den Räuber arbeiten, während Kasperl an den Zauberer Petrosilius Zwackelmann verkauft wird. Aber mit List und Tricks gelingt es den beiden, zu entkommen und den Räuber gefangen zu nehmen. Und wenn sie am Ende der Großmutter die Kaffeemühle zurückgeben, ist die Welt wieder in Ordnung und das Publikum um ein paar vergnügliche Stunden reicher!

Der Beitrag DER RÄUBER HOTZENPLOTZ feiert Premiere im Großen Haus erschien zuerst auf Theater Lüneburg.

Kontaktdaten:

keine