Aufgrund der großen Nachfrage hat das Theater Lüneburg Zusatzvorstellungen für drei Produktionen angesetzt. Das Tanzstück DER KLEINE PRINZ, das am 10.10. um 20 Uhr Wiederaufnahme im Großen Haus feiert, steht nun zusätzlich am 09.11. auf dem Spielplan. Bei diesem Ballett-Abend ist die tiefgründige Geschichte von Antoine de Saint-Exupéry aus zwei verschiedenen Perspektiven zu erleben: Während Olaf Schmidt in seiner Choreographie zur Musik von Generalmusikdirektor Thomas Dorsch die Geschichte mit Bezügen zum Leben des Autors nachzeichnet, verlegt Gastchoreograph Anselmo Zolla das Geschehen in den Straßenkarneval von Rio. Auch für die Wiederaufnahme gibt es noch Restkarten.

Für das Musical SINGIN’ IN THE RAIN, nach einem der wohl bekanntesten Musical-Filme aller Zeiten, gibt es gleich vier weitere Termine im Großen Haus: 28.03.20 / 02.04.20 / 25.04.20 und 30.05.20 um jeweils 20 Uhr. In der rasanten Inszenierung von Olaf Schmidt kehren Merle Hoch, Gerd Achilles und Kristian Lucas – das Dreamteam aus „Sugar – manche mögen’s heiß“ – zurück auf die Lüneburger Bühne. In diesem Jahr sind u.a. noch Karten für die Vorstellung am 04.12. erhältlich.

Für Kindergärten und Schulen findet am 03.12. um 10 Uhr eine Zusatzvorstellung des Balletts SCHNEEWITTCHEN UND DIE SIEBEN ZWERGE für Zuschauer*innen ab 5 Jahre statt. Aufgrund der anhaltenden Nachfrage steht das unterhaltsame Familienballett bereits in der dritten Spielzeit in Folge auf dem Programm.

 

Der Beitrag Zusatzvorstellungen für Musical und Ballett erschien zuerst auf Theater Lüneburg.


Kontaktdaten:

Theater Lüneburg
An den Reeperbahnen 3
21335 Lüneburg
04131 / 752 - 0
theater-lueneburg.de

Hinterlasse einen Kommentar