Die Sonne meinte es sehr gut mit den ca. 500 Teilnehmern, von morgens um 7.00 Uhr bis nachmittags um 17.30 Uhr liefen die Leistungsentscheide über vier Disziplinen.

Auch sieben Mannschaften aus dem Landkreis Lüneburg hatten sich auf dem Kreisentscheid am 07.09.2019 in Bleckede qualifiziert. Die Mannschaften aus Garze, Stapel (zwei Gruppen), Thomasburg, Bleckede, Barendorf und Melbeck hatten ordentlich trainiert, um ganz vorne mit dabeizusein. Viel Schweiß wurde in den zwei Wochen zwischen den beiden Leistungsnachweisen vergossen.

Zu den drei Disziplinen auf dem Kreisentscheid (Kuppeln, Fahrtraining und Löscheinsatz) kommt ab Regionalentscheidebene noch die Disziplin Atemschutz dazu. Hier muss auf Zeit das Atemschutzgerät angelegt und ein Parcours durchlaufen werden.
Ziel für alle Teilnehmer war es, 100% zu erreichen und das mit der besten Zeit.
Besonderer Anreiz beim Regionalentscheid für alle teilnehmenden Mannschaften ist die Möglichkeit, dass die 18 besten Mannschaften am Landesentscheid am 20. Juni 2020 in Hannover auf der Interschutz-Messe antreten.

Die beste Mannschaft war die Staffel aus Dannenberg (DAN) mit 100 % und einer Gesamtzeit von 110,49 Sekunden, gefolgt von der Staffel aus Nateln (UE) ebenfalls mit 100 %, aber leider 8,66 Sekunden langsamer. Auf den dritten Platz kam Tönnhausen (WL) mit 99,89 %.

Die Lüneburger Mannschaften konnten sich leider nicht für den Landesentscheid qualifizieren.

Sie holten sich folgende Plätze:
25. Thomasburg (99,34%) (SG Ostheide)
35. Barendorf (98,93%) (SG Ostheide)
41. Melbeck (98,34%) (SG Ilmenau)
43. Stapel I (98,02%) (Gemeinde Amt Neuhaus)

48. Stapel II (95,70%) (Gemeinde Amt Neuhaus)
52. Garze (79,81%) (Stadt Bleckede)
60. Bleckede (79,55%) (Stadt Bleckede)

Kontaktdaten:

keine