(ots)

Lüneburg – Suchmaßnahme nach vermisster Seniorin – Bereitschaftspolizei und Mantrailer im Einsatz – Wer hat Edelgard G. gesehen?

Seit dem Nachmittag des 05.08.19 ist eine 84-Jährige aus einem Altenwohnheim im Ortsteil Bockelsberg verschwunden. Die Seniorin war am Nachmittag zu einem Spaziergang aufgebrochen, zum Abendessen jedoch nicht wieder zurückgekehrt. Von der Polizei wurden noch am gleichen Abend Suchmaßnahmen durchgeführt; die 84-Jährige blieb jedoch verschwunden. Am Morgen des 06.08.19 wurden Einsatzkräfte der Bereitschaftspolizei und ein Mantrailer angefordert. Zur Stunde suchen ca. 40 Einsatzkräfte im Bereich Bockelsberg, Düvelsbrook und im Waldgebiet Tiergarten nach der Vermissten. Die Seniorin ist schlank, ca. 160 cm groß, hat weißes, schulterlanges Haar und ist mit einer blauen Regenjacke und einer grauen Hose bekleidet. Vermutlich geht sie an einem Rollator. Wer Frau G. gesehen hat, wird gebeten sich mit der Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, in Verbindung zu setzen. ++ Ein Foto kann unter www.polizeipresse.de heruntergeladen werden. ++

Bleckede – Lämmer gestohlen

Zwei vier Monate alte Lämmer der Gotländer Freigang-Schafe haben unbekannte Täter zwischen dem 26.07. und 01.08.19 von einer Weide im Bereich Walmsburger Werder entwendet. Die Täter beschädigten einen Zaun, um auf die Weide zu gelangen. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bleckede, Tel.: 05852/978910, entgegen.

Lüneburg – Einbruch in Praxis

In eine Praxis in der Straße Am Sande brachen unbekannte Täter am 06.08.19, zwischen 06.50 und 07.30 Uhr ein. Die Täter öffneten gewaltsam ein auf Kipp stehendes Fenster und rissen Schubladen in einem Zimmer auf. Entwendet wurde Bargeld. Der entstandene Schaden wir auf mehrere hundert Euro beziffert. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg – Senioren betrogen

Ein unbekannter Täter hat ein hochbetagtes Ehepaar in Lüneburg im Bereich eines Elektrohandels in der Straße Lüner Rennbahn angesprochen und Lederwaren angeboten. Der Täter folgte den Senioren zu ihrer Wohnung in Scharnebeck, wo sie mehrere überteuerte Jacken, es handelt sich um Lederimitate, von dem Unbekannten kauften. Der Täter wurde wie folgt beschrieben:

– ca. 55 – 60 Jahre alt,
– graumeliertes, kurzes Haar,
– insgesamt gepflegte Erscheinung,
– ca. 175 cm groß,
– schlank,
– sprach Hochdeutsch.
Hinweise nimmt die Polizei Scharnebeck, Tel.: 04136/912390, entgegen.

Lüneburg/ Handorf – Pkw beschädigt

Eine Stoßstange und einen Kotflügel eines Pkw Ford, der in der Zeit vom 04.08.19, 17.00 Uhr, bis zum 05.08.19, 07.30 Uhr, im Hangweg in Lüneburg am Straßenrand geparkt stand, haben unbekannte Täter derart zerkratzt, dass ein Schaden von ca. 1.000 Euro entstand. Zwischen dem 02. und 05.08.19 beschädigten Unbekannte einen VW der in der Bäckerstraße abgestellt war durch Fußtritte. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nehmen die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, bzw. die Polizei Bardowick, Tel.: 04131/925050, entgegen.

Lüneburg – Zusammenstoß zwischen Pedelecs – zwei Leichtverletzte

Am 05.08.19, gegen 09.40 Uhr, befuhr eine 58-Jährige mit ihrem Pedelec Sinus die Straße Am Bäckfeld und wollte nach rechts auf den Geh-/Radweg im der Straße Alter Hessenweg einbiegen. Von rechts kam der 58-Jährigen eine 62-Jährige auf einem Pedelec Raleigh entgegen. Es kam zum Zusammenstoß, in Folge dessen die Pedelec-Fahrerin jeweils leicht verletzt wurden. Die 62-Jährige wurde mit einem Rettungswagen zwecks medizinischer Versorgung in das Klinikum befahren.

Lüneburg – nach Unfall geflüchtet – Verursacher fuhr in „Hochzeitskorso“ davon

Bereits am 03.08.19, gegen 14.15 Uhr, befuhr eine 55-Jährige mit ihrem Renault die Bardowicker Straße und wollte nach links in den Lübner Weg einbiegen. Zeitgleich fuhr ein bislang Unbekannter mit seinem Pkw aus einer neben einer Schusterei gelegenen Hofeinfahrt und bog nach links in Richtung der Kreuzung Hindenburgstraße ab. Es kam zum Zusammenstoß zwischen beiden Pkw. An dem Renault entstand Sachschaden von ca. 1.200 Euro, der Unbekannte setzte seine Fahrt jedoch fort, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Der unbekannte Fahrer, ein weißhaariger Mann von geschätzten 60 Jahren, fuhr mit seinem Pkw in einem „Hochzeitskorso“ davon. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Adendorf – Geschwindigkeitskontrolle

Am 05.08.19, in der Zeit von 18.00 bis 20.00 Uhr, führte die Polizei eine Geschwindigkeitsmessung auf der K30 durch. Sieben Fahrer waren zu schnell unterwegs. Der Schnellste wurde mit 97 km/h statt der erlaubten 70 km/h gemessen. Die Polizei erwischte bei der Kontrolle auch zwei Brüder im Alter von 48 und 57 Jahren, welche mit entdrosselten Motorrollern unterwegs waren. Beide sind nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Sie mussten ihren Weg schiebend fortsetzen.

Kontaktdaten:

Polizeiinspektion
Lüneburg-Lüchow-Dannenberg-Uelzen
Auf der Hude 1
21339 Lüneburg
0 41 31 / 83 06 -0
pd-lg.polizei-nds.de

übermittelt durch news aktuell