StudiSchauspiel und TheaterJugendClub mit neuen Stücken | salzsau-panorama.de
///StudiSchauspiel und TheaterJugendClub mit neuen Stücken

StudiSchauspiel und TheaterJugendClub mit neuen Stücken

Nach dem großen Thema Liebe in der vergangenen Spielzeit haben die Mitwirkenden des StudiSchauspiels dieses Mal den Begriff „Einzigartigkeit“ als Ausgangspunkt ihrer Theaterarbeit gewählt. Unter dieser Überschrift erarbeiten die Studierenden zusammen mit den Schauspielern Tülin Pektas und Jan-Philip Walter Heinzel einen eigenwilligen Theaterabend – Happening und Theaterstück zugleich, ernst und humorvoll, suchend und forschend. Gefragt wird danach, was einen in Zeiten des Internets und seinen vielen Idolen, in Zeiten der ständigen Vergleiche eigentlich einzigartig macht. Was zeichnet einen selbst vor anderen aus? Wo finden wir noch Wahrhaftigkeit? Die Bühne, im besten Fall ein Ort der Wahrhaftigkeit, ist für diese Suche der adäquate Ort.

Der TheaterJugendClub widmet sich in „Repeat“ den Stücken der Spielzeit 2018/19: Die Nibelungen wildern über die Bühne. Verlassen steht Elisabeth in der Ecke. Bonnie und Clyde ergaunern Kohle und Gorge Mastromas kann nichts mehr dazu sagen. Das Stück bietet die Möglichkeit, die Spielzeit noch einmal zu erleben. Die Jugendlichen haben sich mit den Stücken der laufenden Saison beschäftigt, nach Themen gesucht, die sie bewegen und daraus die Quintessenz gezogen. Jetzt wird die Repeat-Taste gedrückt und alles noch einmal neu betrachtet. Das Ergebnis ist ein abwechslungsreicher Abend mit eigenwilligen Neuinterpretationen.

Kartenvorverkauf:

Telefonisch unter 0 41 31 / 42 10 0 oder unter www.theater-lueneburg.de sowie direkt an der Kartenkasse des Theaters

Öffnungszeiten: Mo 10-13 Uhr, Di bis Sa 10-13 Uhr & 17-19 Uhr

Kontaktdaten:

Theater Lüneburg
An den Reeperbahnen 3
21335 Lüneburg
04131 / 752 - 0
theater-lueneburg.de

Hinterlassen Sie einen Kommentar