Maurerkübeln ausgewichen - überschlagen | salzsau-panorama.de
///Maurerkübeln ausgewichen – überschlagen

Maurerkübeln ausgewichen – überschlagen

2019-04-11T17:32:59+02:0011. April 2019|Kategorien: Polizeibericht|Tags: , , |0 Kommentare

Lüneburg – Einbruch in Zahnarztpraxis

In eine Zahnarztpraxis in der Käthe-Krüger-Straße brachen Unbekannte in der Nacht zum 10.04.19 ein. Die Täter öffneten gewaltsam ein Fenster, gelangten ins Gebäude, durchwühlten mehrere Räume und erbeuteten Bargeld sowie Bekleidung. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Lüneburg – erst gewerbsmäßig gestohlen – dann mit „Herzschmerzen“ in Klinikum

Einen 36 Jahre alten vermutlich gewerbsmäßig agierenden Ladendieb aus Georgien ertappten Mitarbeiter eines Textilwarenmarktes/Boutique in den Nachmittagsstunden des 10.04.19. Der Georgier hatte versucht gegen 14:15 Uhr in einer präparierten Tasche mehrere Paare Schuhe zu stehlen. Bei der polizeilichen Aufnahme des Sachverhaltes klagte der Mann über „Herzschmerzen“ und wurde zur weiteren Behandlung ins Klinikum gebracht. Die strafrechtlichen Ermittlungen laufen.

Lüneburg – Pkw aufgebrochen – Rucksack von Rücksitzbank erbeutet

Einen im Amselweg geparkten Pkw Hyundai brachen Unbekannte in den Morgenstunden des 10.04.19 auf. Die Täter zerstörten eine hintere Scheibe und griffen sich von der Rücksitzbank einen Rucksack. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Lüneburg – betrunken unterwegs – 1,6 Promille

Einen 22 Jahre alten Fahrer eines Pkw Ford Ka aus Hamburg stoppte die Polizei in den späten Abendstunden des 10.04.19 am St.-Lambertiplatz. Der junge Mann hatte gegen 23:30 Uhr „schlauerweise“ bei Dunkelheit die Beleuchtung nicht eingeschaltet. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten bei dem Hamburger einen Alkoholwert von 1,66 Promille fest. Der Führerschein des Mannes wurde im Rahmen des Strafverfahrens beschlagnahmt.

Lüneburg – „fliegenden Kübeln auf Ostumgehung ausgewichen“ – Zeugen gesucht

Wegen Verkehrsunfallflucht ermittelt die Polizei nach einem Vorfall in den späten Nachmittagsstunden des 06.04.19 auf der Bundesstraße 4 – Ostumgehung (FR Soltau) im Bereich Stadtkoppel.

Ein 56 Jahre alter Fahrer eines Kleinbusses Fiat war gegen 19:00 Uhr auf der Ostumgehung zwischen den AS Ebensberg und Stadtkoppel in FRT Soltau unterwegs, als ein vorausfahrendes Fahrzeug Handwerkerkübel von seinem Anhänger verlor. Der Fiat-Fahrer versuchte den Kübeln auszuweichen, geriet ins Schleudern, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und überschlug sich. Er landete auf dem Dach auf dem Grünstreifen neben der Fahrbahn und erlitt leichte Verletzungen. Die Beifahrerin wurde mit einem RTW ins Klinikum gebracht. Es entstand ein Sachschaden von gut 6000 Euro. Die Polizei sucht neben dem Verursacher auch Zeugen des Vorfalls. Diese werden gebeten sich bei der Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, zu melden.

Kontaktdaten:

Polizeiinspektion
Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen
Auf der Hude 1
21339 Lüneburg
0 41 31 / 83 06 -0
www.pd-lg.polizei-nds.de

Hinterlassen Sie einen Kommentar