Mit geklautem BMW nach NRW gefahren | salzsau-panorama.de
///Mit geklautem BMW nach NRW gefahren

Mit geklautem BMW nach NRW gefahren

2019-04-08T17:29:00+02:008. April 2019|Kategorien: Polizeibericht|Tags: , , |0 Kommentare

Lüneburg – Einbruch in Wohnung

Am 07.04.19, zwischen 11.00 und 15.15 Uhr, brachen unbekannte Täter in eine Wohnung in einem Reihenhaus in der Spangenbergstraße ein. Die Täter öffneten gewaltsam die Tür und durchsuchten die Wohnung. Ob etwas entwendet wurde, steht bislang nicht fest. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-1991 oder -2215, entgegen.

Lüneburg – Einbrecher erbeuten Tabakwaren

Zwischen dem 05. und 08.04.19 brachen unbekannte Täter in einen Imbiss auf dem Gelände der Klinik Am Wienebütteler Weg ein. Die Täter zerstörten eine Fensterscheibe, brachen einen Schrank auf und nahmen Tabakwaren mit. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg – Spritztour mit gestohlenem BMW

Ein 45-jähriger Mann steht in dringendem Verdacht am 07.04.19 einen BMW gestohlen zu haben, der in der Zeit von ca. 19.00 bis 19.10 Uhr, auf einem Parkplatz der Klinik Am Wienebütteler Weg abgestellt war. Der Pkw konnte über ein Mobiltelefon geortet werden und in Folge wurde der 45-Jährige einige Stunden später mit dem BMW im Bereich einer Klinik in Telgte in Nordrhein-Westfalen angetroffen. Der Pkw wurde sichergestellt, gegen den 45-Jährigen ein Strafverfahren eingeleitet.

Lüneburg – Parzellen in Kleingartenkolonie brennen ab

Der Brand zweier Parzellen in der Kleingartenkolonie am Schildsteinweg wurde am 08.04.19, gegen 00.30 Uhr, über Notruf gemeldet. Bei Eintreffen von Feuerwehr und Polizei brannten beide Parzellen bereits in vollem Ausmaß. Die Feuerwehr begann unverzüglich mit den Löscharbeiten, konnte jedoch nicht mehr verhindern, dass beide Parzellen zerstört wurden. Auch ein Schuppen einer angrenzenden Parzelle wurde durch das Feuer und den Löscheinsatz in Mitleidenschaft gezogen. Menschen wurden nach bisherigen Erkenntnissen nicht verletzt. Die Polizei ermittelt in alle Richtungen und schließt Brandstiftung nicht aus. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, in Verbindung zu setzen.

Lüneburg – Grundstückspforten eingetreten

Unbekannte Täter haben zwischen dem 05.04.19, 18.00 Uhr, und dem 07.04.19, 09.00 Uhr, die Pforten zu mehreren Grundstücken in einer Kleingartenkolonie am Moldenweg eingetreten. Die entstandenen Sachschäden belaufen sich auf mehrere hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg – „die Bude eingerannt“ – Fahrradcodierung wurde sehr gut angenommen

Das Gerät für die Codierung von Fahrrädern, Anhängern und Ähnlichem hat am Freitagnachmittag und Samstagvormittag regelrecht geglüht. 273 Codierungen haben die Polizeibeamten an den beiden halben Tagen durchgeführt. Ein toller Erfolg gegen den Fahrrad-Klau! Die nächste Gelegenheit das Fahrrad codieren zu lassen, ist am 5. Mai, 14.00 bis 18.00 Uhr, in Adendorf, zum Saisonstart des Freibades im Scharnebecker Weg.

Lüneburg – Handy aus der Hosentasche gestohlen

Einem 21-Jährigen wurde am 07.04.19 das Handy aus der Hosentasche gestohlen, während er sich in der Zeit von ca. 01.00 bis 04.00 Uhr in einer Disco in der Salzstraße aufhielt. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg – Fahrrad entwendet

Ein schwarzes Damenrad der Marke Gudereit haben unbekannte Täter am 07.04.19, zwischen etwa 10.00 und 11.30 Uhr gestohlen. Das Fahrrad war am Johann-Sebastian-Back-Platz, vor der St. Michaeliskirche verschlossen, jedoch nicht angeschlossen abgestellt gewesen. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Embsen – Kennzeichen abgebaut

Von einem Seat, der in der Nacht zum 08.04.19 im Wiesenweg abgestellt war, wurde eines der Kennzeichen LG – HH 241 abgebaut und entwendet. Hinweise nimmt die Polizei Melbeck, Tel.: 04134/917900, entgegen.

Lüneburg – Fahrten unter Alkoholeinfluss

Den 29-jährigen Fahrer eines VW haben Polizeibeamte am 07.04.19, gegen 05.30 Uhr, in der Straße Auf der Hude in Lüneburg kontrolliert. Zuvor war der VW-Fahrer aufgefallen, da er mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit die Bockelmannstraße entlangfuhr. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der 29-Jährige nach Alkohol roch. Ein Alkoholtest ergibt einen Wert von 1,15 Promille. Die Weiterfahrt wurde dem 29-Jährigen untersagt, ihm wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde einbehalten. In der Uelzener Straße in Lüneburg fiel am Sonntagabend ein offenbar betrunkener Fahrradfahrer auf. Der ebenfalls 29 Jahre alte Mann hielt eine Bierdose in der Hand und fuhr in Schlangenlinien. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,19 Promille. Auch ihm wurde eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet. Einen Wert von 1,02 Promille pustete eine 36 Jahre alte VW-Fahrerin, die am 07.04.19, gegen 22.30 Uhr, in der Brockwinkler Straße in Reppenstedt kontrolliert wurde. Auch der VW-Fahrerin droht ein Führerscheinverlust. Die Weiterfahrt wurde ihr untersagt und ein Strafverfahren gegen sie eingeleitet.

Kontaktdaten:

Polizeiinspektion
Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen
Auf der Hude 1
21339 Lüneburg
0 41 31 / 83 06 -0
www.pd-lg.polizei-nds.de

Hinterlassen Sie einen Kommentar