Unbelehrbarer Jugendlicher – salzsau-panorama.de
///Unbelehrbarer Jugendlicher

Unbelehrbarer Jugendlicher

2019-03-17T13:30:25+02:0017. März 2019|Kategorien: Polizeibericht|Tags: , , , |0 Kommentare

Verkehrsunfälle
Am Freitag gegen 16 Uhr wollte ein 25-Jähriger mit seinem Pkw in der Lilienthalstraße in Lüneburg nach links auf den Zubringer zur B 216 abbiegen. Hierbei übersah er den entgegen kommenden Pkw eines 52-Jährigen. Beide Fahrzeuge stießen zusammen und waren nicht mehr fahrbereit. Der 52-Jährige wurde leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 45000 Euro.

Am Freitag gegen 18:30 Uhr befuhr ein 58-Jähriger mit seinem Wohnmobil die B 209 in Richtung Soltau. Zwischen der Anschlussstelle Häcklingen und dem ADAC Fahrsicherheitszentrum in Embsen wollte er einen Lkw überholen. Da Gegenverkehr nahte, scherte der Wohnmobilfahrer hinter dem Lkw wieder ein. Im Gegenverkehr fuhren 4 Pkw hintereinander. Das erste Fahrzeug bremste stark ab. Die darauf folgenden Pkw fuhren aufeinander auf, so dass alle vier Pkw beschädigt wurden. Drei der Insassen wurden leicht verletzt. Einer der beteiligten Pkw aus dem Gegenverkehr entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Trunkenheitsfahrt
Am Samstag gegen 04:30 Uhr wurde in Scharnebeck ein 16-Jähriger mit seinem Kleinkraftrad von einer Streifenbesatzung kontrolliert. Er pustete 1,15 Promille. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Einbrüche/Diebstähle
In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag versuchte ein Unbekannter in Lüneburg in der Straße Im Wendischen Dorfe in eine Arztpraxis einzubrechen. Der Versuch ein Fenster aufzuhebeln misslang und der Täter flüchtete in unbekannte Richtung.

Am Samstag zwischen 15 und 18 Uhr schlug ein unbekannter Täter die Heckscheibe eines auf einem Parkplatz in der Theodor-Heuss-Straße in Lüneburg geparkten Pkw ein und entwendete eine Tasche aus dem Kofferraum. Der Täter flüchtete unerkannt.

Ein weiterer Pkw wurde am Samstag zwischen 11 und 19:30 Uhr im Scharnebecker Weg in Adendorf aufgebrochen. Ein Unbekannter schlug die Seitenscheibe des Pkw ein und entwendete eine auf der Rücksitzbank liegende Handtasche.

Häusliche Gewalt
Am Freitag gegen 16 Uhr kam es in einer Wohnung im Brockwinkler Weg in Lüneburg zu einer Körperverletzung zwischen Beziehungspartnern. Ein 27-Jähriger schlug so sehr auf seine 20-jährige Partnerin ein, dass ein Zahn abbrach und sie im Krankenhaus behandelt werden musste. Der Täter wurde für 10 Tage aus der Wohnung verweisen.

Körperliche Auseinandersetzung
Am Sonntag gegen 03:30 Uhr klingelte ein Unbekannter an einer Wohnungstür in einem Mehrfamilienhaus in der Wilhelm-Leuschner-Straße in Lüneburg. Als der 46-jährige Bewohner die Tür öffnete schlug der unbekannte Täter ihm unvermittelt mit einem Feuerlöscher gegen den Kopf. Außerdem sprühte der Täter den Inhalt des Feuerlöschers in die Wohnung. Der Bewohner und ein in der Wohnung befindlicher 37-Jähriger wurden leicht verletzt. Warum es zu der Auseinandersetzung kam, ist unbekannt.

Randalierende Heranwachsende
Am Freitag gegen 21 Uhr randalierten mehrere Heranwachsende im Nahbereich des Lüneburger Kinos in der Johannes-Gutenberg-Straße. Es wurden drei Personen von der Polizei gestellt. Sachschäden wurden nicht festgestellt. Eine der drei Personen hatte allerdings Drogen bei sich. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

Unbelehrbarer 19-Jähriger
Am Sonntag gegen 02:30 Uhr fiel dem Sicherheitsdienst einer Lüneburger Diskothek in der Straße Auf der Hude ein 19-Jähriger auf. Sie erteilten ihm wegen möglichem Drogenkonsums in der Disko ein Hausverbot. Da der junge Mann dem Hausverbot nicht nachkommen wollte, wurde die Polizei hinzu gezogen. Auch einem polizeilichen Platzverweis kam er nicht nach, so dass er in Gewahrsam genommen wurde.

Kontaktdaten:

Polizeiinspektion
Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen
Auf der Hude 1
21339 Lüneburg
0 41 31 / 83 06 -0
www.pd-lg.polizei-nds.de

Hinterlassen Sie einen Kommentar