Adendorfer Grundschule mit verbotenen Symbolen besprüht

Lüneburg – Am Freitagabend, gegen 22:25 Uhr, überquerten zwei vermutlich Jugendliche die Wilhelm-Leuschner-Straße, ohne auf den Fahrzeugverkehr zu achten. Ein 28-jähriger Pkw-Fahrer musste nach rechts ausweichen, um die Fußgänger nicht zu überfahren. Hierbei fuhr der 28-jährige gegen einen am Fahrbahnrand geparkten Pkw. Die beiden Fußgänger kümmerten sich nicht weiter um den Unfall und suchten das Weite. Einer der beiden soll eine blaue Hose, der andere Jugendliche eine weiße Hose und ein dunkles Oberteil mit weißer Schrift auf dem Rücken getragen haben. Die Polizei ermittelt nun gegen beide wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Hinweise: 04131-83062217

Lüneburg – Am frühen Samstagmorgen hörte ein Anwohner in der Lauensteinstraße einen lauten Knall und alarmierte daraufhin die Polizei. Diese konnte drei Jugendliche in der Straße feststellen, die vermutlich drei dort geparkte Pkw beschädigt hatten. Sie wurden an ihre Eltern übergeben, ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Lüneburg / Barendorf – Zu einer „Unfallflucht“ kam es am Samstagmittag auf einem Parkplatz am Elbe-Seitenkanal an der B 216 zwischen Lüneburg und Barendorf. Eine 67-jährige stellte ihren Pkw dort gegen 12:00 Uhr ab. Als sie gegen 13:00 Uhr zurückkehrte, stellte sie fest, dass die hintere rechte Fahrzeugseite beschädigt wurde. Hinweise bitte an die Polizei.

Lüneburg – Am Sonntag, gegen 03:30 Uhr, ging ein 35-jähriger in der Straße Neue Sülze, als plötzlich drei junge Personen auf ihn zukamen und ihn ins Gesicht schlugen und traten. Anschließend entwendeten sie den Rucksack des Opfers. Der 35-jährige musste mit erheblichen Gesichtsverletzungen ins Klinikum gebracht werden. Die drei Personen können bislang nicht weiter beschrieben werden. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Adendorf – Unbekannte beschmierten in der Nacht von Samstag auf Sonntag nahezu sämtliche Erdgeschossfenster und Türen der Grundschule Adendorf mit verfassungsfeindlichen Symbolen. Sie sprühten diverse Hakenkreuze und Schriftzüge und zerstörten eine Gedenktafel. Hinweise bitte an die Polizei Adendorf: 04131-9910690


Kontaktdaten:

Polizeiinspektion
Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen
Auf der Hude 1
21339 Lüneburg
0 41 31 / 83 06 -0
www.pd-lg.polizei-nds.de