Unfallflucht in Deutsch Evern | salzsau-panorama.de
///Unfallflucht in Deutsch Evern

Unfallflucht in Deutsch Evern

2019-02-11T17:01:33+02:0011. Februar 2019|Kategorien: Polizeibericht|Tags: , , |0 Kommentare

Lüneburg – 53-Jähriger verletzt

Am Spätnachmittag des 10.02.19 erhielt die Polizei einen Notruf auf dem Bereich der Straße Hasenburg. Ein 53-Jähriger meldete, dass er von mehreren Personen überfallen worden sei. Als der 53-Jährige von den Polizeibeamten angetroffen wurde, war dieser stark alkoholisiert. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von ca. 2,3 Promille. Der 53-Jährige hatte eine blutende Gesichtsverletzung und seine Brille war kaputt. Nach eigenen Angaben war er von mehreren Personen zusammengeschlagen worden. Der Vorfall könnte sich zwischen 17.30 und 18.00 Uhr ereignet haben. Ein Rettungswagen erschien vor Ort, sodass die medizinische Versorgung des 53-Jährigen gewährleistet war. Zeugen, die im o.a. Zeitraum etwas beobachtet haben bzw. weitere sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, in Verbindung zu setzen.

Scharnebeck – Einbruch in Pfarramt

In der Nacht zum 11.02.19 brachen unbekannte Täter in ein Pfarramt in der Hauptstraße ein. Die Täter brachen zwischen 18.00 und 10.00 Uhr ein Fenster auf, um in das Gebäude zu gelangen. Im Gebäude wurde eine Tür aufgebrochen, diverse Schränke wurden durchwühlt und Geld aus einer Spendenkasse entwendet. Es entstanden Sachschäden in Höhe von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Scharnebeck, Tel.: 04136/912390, entgegen.

Deutsch Evern – nach Unfall geflüchtet – wer hat etwas beobachtet?

Bereits am 08.02.19, zwischen 15.30 und 19.50 Uhr, wurde ein am Fahrbahnrand abgestellter PKW Ford von einem unbekannten Fahrzeug auf der linken Fahrzeugseite beschädigt. Der Unfall hat sich in der Straße Wandelfeld ereignet. Aufgrund der Unfallspuren ist davon auszugehen, dass der Verursacher den Ford beim Vorbeifahren und Wiedereinscheren seitlich touchiert hat. An dem Ford entstand ein Schaden von ca. 700 Euro. Der Unfallverursacher fuhr jedoch davon, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei Melbeck, Tel.: 04134/917900, entgegen.

Adendorf – Einbruch in Wohnhaus

In ein Einfamilienhaus in der Sauerbruchstraße sind unbekannte Täter am 10.02.19, zwischen 10.10 und 20.40 Uhr, eingebrochen. Die Täter brachen ein Fenster auf, durchsuchten einige Schränke und Behältnisse, bevor sie flüchteten; vermutlich ohne etwas entwendet zu haben. Die Höhe des durch den Einbruch entstandenen Sachschadens, wurde bislang noch nicht beziffert. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215 oder -1991, entgegen.

Bleckede – Kennzeichen gestohlen

In der Nacht zum 10.02.19 haben unbekannte Täter die Kennzeichen HH – MW 959 von einem Audi abgebaut und entwendet. Der Pkw stand in der Zeit von 21.00 bis 10.00 Uhr, in der Feldstraße. Hinweise nimmt die Polizei Bleckede, Tel.: 05852/978910, entgegen.

Lüneburg – Pkw zerkratzt

Zwischen dem 09.02.19, 12.00 Uhr, und dem 10.02.19, 15.00 Uhr, wurde durch eine Unbekannte bzw. einen Unbekannten ein Pkw zerkratzt, der in der Neuhauser Straße abgestellt war. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf geschätzte 1.000 Euro. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, in Verbindung zu setzen.

Lüneburg – Zusammenstoß beim Abbiegen – BMW-Fahrer flüchtet

Am 10.02.19, gegen 15.15 Uhr, befuhr eine 35-Jährige mit ihrem Renault die Kefersteinstraße und bog nach rechts in die Uelzener Straße ein. Zeitgleich überholte ein bislang unbekannter BMW-Fahrer in der Uelzener Straße einen vorausfahrenden Pkw in Richtung stadtauswärts. Es kam zum seitlichen Zusammenstoß, bei dem an dem Renault ein Schaden von ca. 2.000 Euro entstand. Der Fahrer des grau-silbernen BMW fuhr im Anschluss die Uelzener Straße weiter in Richtung stadtauswärts, bog nach links in die Goethestraße ab und flüchtete. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Kontaktdaten:

Polizeiinspektion
Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen
Auf der Hude 1
21339 Lüneburg
0 41 31 / 83 06 -0
www.pd-lg.polizei-nds.de

Hinterlassen Sie einen Kommentar