Premiere von 'Die Opferung von Gorge Mastromas' im Großen Haus | salzsau-panorama.de
///Premiere von ‚Die Opferung von Gorge Mastromas‘ im Großen Haus

Premiere von ‚Die Opferung von Gorge Mastromas‘ im Großen Haus

Eine böse Komödie, eine Art Krimi, ein packendes Psychodrama: Am 08.02.19 feiert das Schauspiel DIE OPFERUNG VON GORGE MASTROMAS Premiere im Großen Haus des Theater Lüneburg. Autor Dennis Kelly konstruiert virtuos ein Stück über einen Aufsteiger unserer Tage, an dessen Ende die Frage steht: Güte oder Feigheit? Es inszeniert Jakob Arnold, der 2018 sein Regie-Studium an der Folkwang Universität der Künste mit der Diplom-Inszenierung „Die Kontrakte des Kaufmanns“ von Elfriede Jelinek abschloss, welche zum Körber Studio 2018 für Junge Regie am Thalia Theater in Hamburg eingeladen und für den Folkwang-Preis 2018 nominiert war. Das Bühnen- und Kostümbild stammt von Cornelia Brey. Die Titelrolle übernimmt Jan-Philip Walter Heinzel, der seit der vergangenen Spielzeit fest am Theater Lüneburg engagiert ist und seitdem u.a. als Jason in MEDEA und als Siegfried in DIE NIBELUNGEN zu erleben war. Jeweils 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn gibt es eine dramaturgische Einführung im Seitenfoyer. Im Anschluss an die Vorstellungen gibt es ein Come together mit den Schauspielerinnen und Schauspielern im Foyer des Großen Hauses.

Güte oder Feigheit? Diese Frage stellt sich Gorge Mastromas in seiner Jugend. Er entscheidet sich für die Güte, für Loyalität und für das moralisch Richtige. Weit kommt er damit nicht, über das Mittelmaß reicht weder seine berufliche Entwicklung noch sein Privatleben hinaus. Dann aber bietet sich plötzlich eine Chance. Gorge könnte alles erreichen, er muss sich nur für die Skrupellosigkeit entscheiden, die die leistungsorientierte Finanz- und Wirtschaftswelt einem offenkundig abverlangt. Und er tut es: Ab jetzt nimmt er sich, was er bekommen kann, sieht nicht mehr nach rechts und links und behandelt alles nur noch als Material für seinen eigenen Fortschritt, auch seine Mitmenschen. Am Ende ist er einer der mächtigsten Global Player. Güte oder Feigheit? Der Preis für seinen Erfolg ist enorm hoch.

Dennis Kelly, einer der bedeutendsten Dramatiker der Gegenwart, erzählt das ganze Leben von Gorge Mastromas. Sein Stück über einen Aufsteiger unserer Tage ist virtuos konstruiert und formal im höchsten Maße exakt. Am Anfang von erstaunlicher Ironie geprägt, greift es immer mehr zu – eine böse Komödie, eine Art Krimi, ein packendes Psychodrama

Die Opferung von Gorge Mastromas Theaterstück von Dennis Kelly, Deutsch von John Birke Premiere 08.02.2019 um 20 Uhr / Großes Haus

Inszenierung Jakob Arnold Bühnen- und Kostümbild Cornelia Brey

G / Gorge Mastromas  Jan-Philip Walter Heinzel

M / Martin Matthias Herrmann

A / Geschäftsfrau Beate Weidenhammer 

L / Luisa Stefanie Schwab

S / Sol Philip Richert

P / Pete Christoph Vetter

13.02. 20 Uhr / 21.02. 20 Uhr / 03.03. 19 Uhr / 08.03. 20 Uhr / 09.04. 20 Uhr

Einführung 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn Come together mit den Schauspieler*innen im Anschluss an die Vorstellungen

Kartenvorverkauf: Telefonisch unter 0 41 31 / 42 10 0 oder unter www.theater-lueneburg.de sowie direkt an der Kartenkasse des Theaters Öffnungszeiten: Mo 10-13 Uhr, Di bis Sa 10-13 Uhr & 17-19 Uhr

Kontaktdaten:

Theater Lüneburg
An den Reeperbahnen 3
21335 Lüneburg
04131 / 752 - 0
theater-lueneburg.de

Hinterlassen Sie einen Kommentar